Westworld: Ed Harris wird zum reinen Bösen

Ed Harris wurde für die neue HBO-Serie Westworld verpflichtet. In dem Remake des gleichnamigen Michael Crichton Romans wird Harris die Rolle des Man in Black übernehmen, der auch als Destillation des reinen Bösen in einen einzigen Mann beschrieben wird. Der Schauspieler gesellt sich damit zu einem bereits schon sehr interessanten Cast. Zuvor wurden Oscar-Preisträger Sir Anthony Hopkins (Das Schweigen der Lämmer, Thor) als Dr. Robert Ford sowie Evan Rachel Wood (The Wrestler, True Blood) als Dolores Abernathy besetzt.

Westworld ist eine gemeinsame Produktion von J. J. Abrams, Jonathan Nolan und Jerry Weintraub. Die Regie in der Pilotfolge wird Jonathan Nolan übernehmen, vom dem auch, in Zusammenarbeit mit seiner Frau Lisa Joy, das Skript stammt.

Westworld dreht sich um einen Freizeitpark, der durch stilechte Kulissen und Androiden einen Ausflug in den Wilden Westen, das antike Rom oder das europäische Mittelalter simuliert. Durch einen Systemfehler wird aus dem Freizeitspaß jedoch bald tödlicher Ernst, der Park gerät außer Kontrolle und die Androiden machen Jagd auf die Besucher.

Westworld HBO 2016 Logo

Originaltitel: Westworld (2016)
Erstaustrahlung 03. Oktober 2016 bei HBO
Darsteller: Anthony Hopkins, Ed Harris, Evan Rachel Wood, James Marsden, Thandie Newton, Jeffrey Wright, Tessa Thompson, Sidse Babett Knudsen, Rodrigo Santoro, Luke Hemsworth, Clifton Collins, Jr.
Produzenten: Jonathan Nolan, Lisa Joy, J. J. Abrams, Bryan Burk
Entwickelt von: Jonathan Nolan, Lisa Joy
Basiert auf dem Science-Fiction-Western Westworld (1973) von Michael Crichton
Staffeln:
2+
Anzahl der Episoden: 10+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.