Ist in Fluch der Karibik 5 ein kleiner Reboot versteckt?

Fluch der Karibik 5 bringt zwar Johnny Depp alias Jack Sparrow und Geoffrey Rush alias Barbossa auf die Leinwand zurück, doch die Rolle von Brenton Thwaites gibt Anlass zur Spekulation, dass die Fortsetzung der Piraten-Filmreihe auch gleichzeitig ein kleiner Neustart ist.

Der australische Schauspieler übernimmt die Rolle des jungen, attraktiven Mannes, die in den ersten drei Filmen von Orlando Blooms Charakter Will Turner ausgefüllt wurde.

Letztendlich könnte sich Thwaites Charakter als Sohn von Will und Elizabeth (Keira Knightley) herausstellen. Das Beide einen Sohn haben, wurde im dritten Fluch-der-Karibik-Teil Am Ende der Welt (2007) gezeigt.

Die Spekulationen stammen von Bloom persönlich, der seine Beteiligung für den fünften Teil signalisiert.

"Es ist noch nicht sicher, ob ich zurückkehren werden, aber wir führen Gespräche. Ich glaube, sie wollen das Franchise neu starten und auch irgendwas mit mir und der Beziehung zu meinem Sohn anstellen."

Bei entsprechendem Erfolg könnte Thwaites Johnny Depp in der Hauptrolle beerben. Javier Bardem wird die Gegner Captain Brand darstellen. Mit den Dreharbeiten soll es im Frühjahr 2015 losgehen. Kinostart ist im Sommer 2017.

Pirates Of The Caribbean 5: Salazar's Rache
Originaltitel:
Pirates of the Caribbean: Dead Men tell no Tales
Kinostart:
25.05.17
Regie:
Joachim Rønning, Espen Sandberg
Drehbuch:
Jeff Nathanson
Darsteller:
Johnny Depp (Captain Jack Sparrow), Kaya Scodelario (Carina Smyth), Brenton Thwaites (Henry), Orlando Bloom (Will Turner), Geoffrey Rush (Barbossa), Javier Barder (Captain Salazar), David Wenham (Scarfield)
Ein alter Feind von Jack Sparrow entflieht seinen Gefängnis im Bermuda Dreieck und macht Jagd auf alle Piraten. Der Dreizack des Poseidon soll ihn aufhalten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.