Rebel Moon

Rebel Moon: Anthony Hopkins übernimmt Sprechrolle im Zack-Snyder-Film

Es gibt einen Neuzugang im Cast von Zack Snyders Rebel Moon. Einer Meldung bei Deadline zufolge ist Anthony Hopkins ( Das Schweigen der Lämmer) mit von der Partie. Allerdings wird Hopkins nicht im Film zu sehen sein. Vielmehr übernimmt er eine Sprechrolle und leiht Jimmy, einem unfassbar empfindungsfähigen und mechanisierten Kampfroboter JC1435 seine Stimme.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Die Hauptrolle in dem Film spielt Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle. Zur ihr gesellen sich Charlie Hunnam (Sons of AnarchyThe Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood DiamondA Quiet Place II), Doona Bae (Sense8The Silent Sea), Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice LeagueWomen of the Movement) Cary Elwes (Operation Fortune), Corey Stoll (House of CardsBillions), Michiel Huisman (Game of ThronesThe Flight Attendant) und Alfonso Herrera. Ed Skrein (Deadpool) als Hauptantagonist, Jena Malone (GoliathThe Neon Demon), Staz Nair (Game of ThronesSupergirl), E. Duffy (Acid NoirGirlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX), Sky Yang (HaloHolding), Cleopatra Coleman (Dopesick), Fra Fee (Hawkeye) und Rhian Rees (Nopevervollständigen das Ensemble.

Wie schon bei Army of the Dead fungiert Snyder bei Rebel Moon nicht nur als Regisseur und Produzent, sondern hat auch am Drehbuch mitgeschrieben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert.

Rebel Moon: Ed Skrein ersetzt Rupert Friend in Zack Snyders Sci-Fi-Film

Während die Dreharbeiten zu Zack Snyders Rebel Moon bereits seit einigen Wochen laufen, wurde nun noch einmal eine Caständerung bekannt. So hat Rupert Friend das Projekt verlassen und wurde durch Ed Skrein (Deadpool) ersetzt. Skrein wird den Hauptantagonisten des Films spielen. Friend, der ursprünglich für die Rolle vorgesehen war, kann aufgrund von Terminproblemen nicht mehr an dem Science-Fiction-Film mitwirken. Zusätzlich wurden mit Cleopatra Coleman (Dopesick), Fra Fee (Hawkeye) und Rhian Rees (Nope) zudem drei weitere Castverpflichtungen bekannt.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Die Hauptrolle in dem Film spielt  Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle. Zur ihr gesellen sich Charlie Hunnam (Sons of Anarchy, The Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood Diamond, A Quiet Place II), Doona Bae (Sense8, The Silent Sea), Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice League, Women of the Movement) Cary Elwes (Operation Fortune), Corey Stoll (House of Cards, Billions), Michiel Huisman (Game of Thrones, The Flight Attendant) und Alfonso Herrera. Jena Malone (Goliath, The Neon Demon), Staz Nair (Game of Thrones, Supergirl), E. Duffy (Acid Noir, Girlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX) und Sky Yang (Halo, Holding) vervollständigen das Ensemble.

Wie schon bei Army of the Dead fungiert Snyder bei Rebel Moon nicht nur als Regisseur und Produzent, sondern hat auch am Drehbuch mitgeschrieben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert.

Rebel Moon: Zack Snyder kündigt Drehstart an

Die Dreharbeiten zur neuen Netflix-Sci-Fi-Produktion Rebel Moon haben offiziell begonnen. Regisseur Zack Snyder selbst gab über Twitter den Drehstart bekannt und veröffentlichte auch gleich drei Bilder vom Set. Unter anderem gibt es einen ersten Blick auf Darsteller Djimon Hounsou in seiner Filmrolle. Wann konkret Rebel Moon bei Netflix erscheinen wird, ist noch unklar. Aufgrund des Drehstarttermins dürfte die Veröffentlichung aber vermutlich im kommenden Jahr erfolgen.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Die Hauptrolle in dem Film spielt  Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle. Zur ihr gesellen sich Rupert Friend (Hitman: Agent 47), Charlie Hunnam (Sons of Anarchy, The Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood Diamond, A Quiet Place II), Doona Bae (Sense8, The Silent Sea), Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice League, Women of the Movement) Cary Elwes (Operation Fortune), Corey Stoll (House of Cards, Billions), Michiel Huisman (Game of Thrones, The Flight Attendant) und Alfonso Herrera. Jena Malone (Goliath, The Neon Demon), Staz Nair (Game of Thrones, Supergirl), E. Duffy (Acid Noir, Girlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX) und Sky Yang (Halo, Holding) vervollständigen das Ensemble.

Wie schon bei Army of the Dead fungiert Snyder bei Rebel Moon nicht nur als Regisseur und Produzent, sondern hat auch am Drehbuch mitgeschrieben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert.

Rebel Moon: Vier weitere Darsteller für Zack Snyders Sci-Fi-Film

Regisseur Zack Snyder castet weiter fleißig für seinen kommenden Sci-Fi-Film Rebel Moon. Wie der Hollywood Reporter berichtet, haben sich mit Cary Elwes (Operation Fortune), Corey Stoll (House of Cards, Billions), Michiel Huisman (Game of Thrones, The Flight Attendant) und Alfonso Herrera (Sense8, Ozark) drei weitere Darsteller der Netflix-Produktion angeschlossen. Informationen zu den Rollen gibt es bisher aber nur Elwes, der den Kaiser des galaktischen Imperiums spielen soll.

Bereits bekannt war seit vergangenem Jahr die Verpflichtung von Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle. Zur ihr gesellen sich Rupert Friend (Hitman: Agent 47), Charlie Hunnam (Sons of Anarchy, The Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood Diamond, A Quiet Place II), Doona Bae (Sense8, The Silent Sea) und Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice League, Women of the Movement). Jena Malone (Goliath, The Neon Demon), Staz Nair (Game of Thrones, Supergirl), E. Duffy (Acid Noir, Girlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX) und Sky Yang (Halo, Holding) vervollständigen das Ensemble.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Wie schon bei Army of the Dead wird Snyder auch bei Rebel Moon nicht nur inszenieren, sondern auch als Produzent fungieren und als Autor am Drehbuch mitschreiben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert.

Rebel Moon: Rupert Friend ist der Gegenspieler in Zack Snyders Sci-Fi-Film

Zack Snyder hat den Schurken für seinen kommenden Science-Fiction-Film Rebel Moon gefunden. Einem Bericht des Hollywood Reporters zufolge übernimmt Rupert Friend (Hitman: Agent 47) die Rolle des Antagonisten in der Netflix-Produktion. Bei der Figur soll es sich um einen mächtigen Mann handeln, der riesige Armeen befehligt. Darüber hinaus ist auch Stuart Martin bei Rebel Moon mit an Bord. Der Darsteller, der für Snyder bereits bei Army of the Dead vor der Kamera stand, übernimmt ebenfalls eine Schurkenrolle.

Bereits bekannt war seit vergangenem Jahr die Verpflichtung von Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle. Zur ihr gesellen sich Charlie Hunnam (Sons of Anarchy, The Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood Diamond, A Quiet Place II), Doona Bae (Sense8, The Silent Sea) und Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice League, Women of the Movement). Jena Malone (Goliath, The Neon Demon), Staz Nair (Game of Thrones, Supergirl), E. Duffy (Acid Noir, Girlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX) und Sky Yang (Halo, Holding) vervollständigen das Ensemble.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Wie schon bei Army of the Dead wird Snyder auch bei Rebel Moon nicht nur inszenieren, sondern auch als Produzent fungieren und als Autor am Drehbuch mitschreiben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert.

Rebel Moon: Vollständiger Cast zu Zack Snyders Sci-Fi-Film

Via Twitter hat Zack Snyder das Ensemble für seinen kommenden Sci-Fi-Film Rebel Moon angekündigt. Bereits bekannt war seit vergangenem Jahr die Verpflichtung von Sofia Boutella (Atomic BlondeStar Trek Beyond) in der Hauptrolle.

Zur ihr gesellen sich Charlie Hunnam (Sons of Anarchy, The Gentlemen), Djimon Hounsou (Blood Diamond, A Quiet Place II), Doona Bae (Sense8, The Silent Sea) und Ray Fisher (Zack Snyder’s Justice League, Women of the Movement). Jena Malone (Goliath, The Neon Demon), Staz Nair (Game of Thrones, Supergirl), E. Duffy (Acid Noir, Girlfriends), Charlotte Maggi (MaveriX) und Sky Yang (Halo, Holding) vervollständigen das Ensemble.

Rebel Moon dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Wie schon bei Army of the Dead wird Snyder auch bei Rebel Moon nicht nur inszenieren, sondern auch als Produzent fungieren und als Autor am Drehbuch mitschreiben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert. 

Ein Veröffentlichungstermin ist aktuell noch unbekannt. 

 

Rebel Moon: Sofia Boutella spielt die Hauptrolle in Zack Snyders Sci-Fi-Film

Zack Snyder hat die Hauptdarstellerin für sein nächstes Netflix-Projekt gefunden. Wie Deadline berichtet, wird Sofia Boutella die Hauptrolle in dem Science-Fiction-Film Rebel Moon übernehmen. Boutella ist unter anderem durch Filme wie Star Trek Beyond, Kingsmen oder Die Mumie bekannt. Die Dreharbeiten zu Rebel Moon sollen Anfang 2022 starten, ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

Der Film dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Wie schon bei Army of the Dead wird Snyder auch bei Rebel Moon nicht nur inszenieren, sondern auch als Produzent fungieren und als Autor am Drehbuch mitschreiben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert. Die Dreharbeiten zu Rebel Moon sollen Anfang 2022 beginnen.

Rebel Moon: Zack Snyder dreht Sci-Fi-Film für Netflix

Zack Snyder und Netflix setzen ihre Zusammenarbeit fort. Nachdem der Regisseur zuletzt den Zombie-Action-Film Army of the Dead für den Streaming-Dienst umsetzte, landet auch sein nächstes Projekt Rebel Moon bei dem Streamer. Dabei wechselt Snyder das Genre und verlässt sogar die Erde. Bei Rebel Moon handelt es sich um einen Science-Fiction-Film.

Der Film dreht sich um eine friedliche Kolonie am Rande der Galaxie, die eines Tages von den Truppen eines tyrannischen Diktators namens Balisarius bedroht wird. In ihrer Verzweiflung senden die Bewohner eine junge Frau mit einer mysteriösen Vergangenheit aus, um Hilfe zu finden. Dafür bereist sie verschiedenen Nachbarplaneten, wo sie Kämpfer für den Widerstand anheuert.

Wie schon bei Army of the Dead wird Snyder auch bei Rebel Moon nicht nur inszenieren, sondern auch als Produzent fungieren und als Autor am Drehbuch mitschreiben. Für das Skript holt sich der Regisseur mit Shy Hatten und Kurt Johnstad bekannte Unterstützung. Mit Hatten schrieb Snyder bereits die Vorlage zu Army of the Dead, während Johnstad als Drehbuchautor bei der Comicadaption von 300 fungierte. Zudem ist auch Snyders Ehefrau Deborah mit an Bord, die ebenfalls als Produzentin fungiert. Die Dreharbeiten zu Rebel Moon sollen Anfang 2022 beginnen.

Subscribe to RSS - Rebel Moon