Resident Alien

Resident Alien: Trailer zur 2. Staffel

Tudyk_Resident_Alien .jpg

Alan Tudyk Resident Alien

Der amerikanische Sender Syfy hat einen Trailer zur 2.Staffel von Resident Alien veröffentlicht. Die 1. Staffel der Science-Fiction-Serie lief im Frühjahr vergangenen Jahres laut Angaben der Verantwortlichen des Senders sehr erfolgreich, sodass man gleich eine 2. Staffel bestellte. Die neuen Folgen von Resident Alien startet in den USA am 26. Januar.

Resident Alien basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain) und dreht sich um einen Außerirdischen, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dank seiner besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seiner speziellen empathischen Begabungen gelingt es ihm, dort nicht aufzufallen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle macht sich der Außerirdische an seine eigentlich Mission: Er soll die Menschheit auslöschen. Dummerweise zieht ihn die Polizei eines Tages als Berater in einem Mordfall zurate. Daraufhin muss sich der Neuankömmling langsam den Gegebenheiten auf der Erde anpassen und kommt zudem ins Grübeln, ob die Menschen nicht vielleicht doch gerettet werden sollen.

Die Comicvorlage ist in den USA bei Dark Horse erschienen und soll dieses Jahr im Splitter Verlag  endlich auf Deutsch kommen. Die Geschichte des Comics wurde von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment.

Die Hauptrolle in Resident Alien spielt Alan Tudyk (Santa Clarita Diet, Dirk Gentlys holistische Detektei). An seiner Seite waren in der 1. Staffel Elizabeth Bowen (Fargo), Corey Reynolds (Terminal) und Sara Tomko (The Leftovers) zu sehen.

Resident Alien Season 2 Trailer (HD) Alan Tudyk series

Resident Alien: Syfy bestellt 2. Staffel seines Serienneustarts

Tudyk_Resident_Alien .jpg

Alan Tudyk Resident Alien

Der amerikanische Sender Syfy hat seinen Serienneustart Resident Alien für eine 2. Staffel verlängert. Aktuell läuft noch Staffel 1 auf dem Sender, die den Verantwortlichen zufolge sehr erfolgreich gestartet ist. So soll die Serienpremiere von Resident Alien der beste Neustart von Syfy in den vergangenen sechs Jahren gewesen sein. Das Staffelfinale zeigt der Sender am 31. März. In In Deutschland startet die Serie am 8. April bei Syfy

Resident Alien basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain) und dreht sich um einen Außerirdischen, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dank seiner besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seiner speziellen empathischen Begabungen gelingt es ihm, dort nicht aufzufallen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle macht sich der Außerirdische an seine eigentlich Mission: Er soll die Menschheit auslöschen. Dummerweise zieht ihn die Polizei eines Tages als Berater in einem Mordfall zurate. Daraufhin muss sich der Neuankömmling langsam den Gegebenheiten auf der Erde anpassen und kommt zudem ins Grübeln, ob die Menschen nicht vielleicht doch gerettet werden sollen.

Die Hauptrolle in Resident Alien übernimmt Alan Tudyk (Santa Clarita Diet, Dirk Gentlys holistische Detektei). An seiner Seite sind Elizabeth Bowen (Fargo), Corey Reynolds (Terminal) und Sara Tomko (The Leftovers) zu sehen.

Die Geschichte des Comics wurde von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment. Die Comicvorlage ist in den USA bei Dark Horse erschienen und wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt.

Resident Alien: Syfy veröffentlicht neuen Trailer zur kommenden Serie

Tudyk_Resident_Alien .jpg

Alan Tudyk Resident Alien

Der amerikanische Sender Syfy hat einen neuen Trailer zum kommenden Serienneustart Resident Alien veröffentlicht. Die Vorschau kommt auf eine Laufzeit von fast zwei Minuten und bietet einige neue Einblicke. Seine Premiere feiert Resident Alien in den USA am 27. Januar. Für Deutschland ist bisher noch kein ausstrahlender Sender und Streaming-Dienst bekannt.

Resident Alien basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain) und dreht sich um einen außerirdischen Forscher, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dank seiner besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seiner speziellen empathischen Begabungen gelingt es ihm, dort nicht aufzufallen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle wartet der Außerirdische in Ruhe auf seine Rettung und verbringt seine Zeit mit angeln. Als aber der praktizierende Arzt stirbt, muss Dr. Vanderspeigle die medizinische Versorgung des Städtchens übernehmen. Zudem wird er in einem geheimnisvollen Mordfall verwickelt.

Die Hauptrolle in Resident Alien übernimmt Alan Tudyk (Santa Clarita Diet, Dirk Gentlys holistische Detektei). An seiner Seite sind Elizabeth Bowen (Fargo), Corey Reynolds (Terminal) und Sara Tomko (The Leftovers) zu sehen.

Die Geschichte des Comics wurde von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment. Die Comicvorlage ist in den USA bei Dark Horse erschienen und wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt.

Resident Alien: Syfy veröffentlicht die ersten Minuten der neuen Serie mit Alan Tudyk

Tudyk_Resident_Alien .jpg

Alan Tudyk Resident Alien

Der amerikanische Sender Syfy hat die ersten Minuten seiner kommenden neuen Serie Resident Alien veröffentlicht. Diese bieten schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was die Zuschauer im kommenden Jahr erwartet. Angekündigt ist die Serie für den Januar 2021, wobei es noch keinen konkreten Termin gibt.

Resident Alien basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain) und dreht sich um einen außerirdischen Forscher, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dank seiner besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seiner speziellen empathischen Begabungen gelingt es ihm, dort nicht aufzufallen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle wartet der Außerirdische in Ruhe auf seine Rettung und verbringt seine Zeit mit angeln. Als aber der praktizierende Arzt stirbt, muss Dr. Vanderspeigle die medizinische Versorgung des Städtchens übernehmen. Zudem wird er in einem geheimnisvollen Mordfall verwickelt.

Die Hauptrolle in Resident Alien übernimmt Alan Tudyk (Santa Clarita Diet, Dirk Gentlys holistische Detektei). An seiner Seite sind Elizabeth Bowen (Fargo), Corey Reynolds (Terminal) und Sara Tomko (The Leftovers) zu sehen.

Die Geschichte des Comics wurde von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment. Die Comicvorlage ist in den USA bei Dark Horse erschienen und wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt.

Syfy's Resident Alien - Official First 7 Minutes Clip | NYCC 2020

Resident Alien: Trailer zur Comicverfilmung

Tudyk_Resident_Alien .jpg

Alan Tudyk Resident Alien

Syfy hat einen ersten Trailer zu Resident Alien veröffentlicht. Die Serie basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain).

Resident Alien dreht sich um einen außerirdischen Forscher, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dank seiner besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seiner speziellen empathischen Begabungen gelingt es ihm, dort nicht aufzufallen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle wartet der Außerirdische in Ruhe auf seine Rettung und verbringt seine Zeit mit angeln. Als aber der praktizierende Arzt stirbt, muss Dr. Vanderspeigle die medizinische Versorgung des Städtchens übernehmen. Zudem wird er in einem geheimnisvollen Mordfall verwickelt.

Die Hauptrolle in Resident Alien übernimmt Alan Tudyk (Santa Clarita Diet, Dirk Gentlys holistische Detektei). An seiner Seite sind Elizabeth Bowen (Fargo), Corey Reynolds (Terminal) und Sara Tomko (The Leftovers) zu sehen.

Die Geschichte des Comics wurde von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment. Die Comicvorlage ist in den USA bei Dark Horse erschienen und wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt.

Resident Alien (Syfy) Promo HD

Resident Alien: Syfy schickt die Comic-Adaption in Serie

resident_alien.jpg

Resident Alien

Nachdem der Syfy zuletzt gleich mehrere Sendungen in den Ruhestand schickte, braucht der Genresender nun dringend wieder neue Serien für sein Programm, sodass man schon mal auch auf etwas älteres Material zurückgreift. Die Wahl fiel nun unter anderem auf Resident Alien, dessen Pilot bereits im vergangenem Mai bestellt wurde. Doch erst jetzt entschieden sich der Sender das Projekt auch in Serie zu schicken.

Basierend auf dem gleichnamigen Dark-Horse-Comic dreht sich die Handlung um den außerirdischen Forscher Hah Re, der auf der Erde gestrandet ist. Um nicht aufzufallen nimmt er die Tarnidentität des pensionierten Dr. Harry Vanderspeigle an und vertreibt sich bis zu seiner Rettung die Zeit mit Angeln. Doch als der praktizierende Arzt der Kleinstadt stirbt, muss der Außerirdische dessen Aufgaben übernehmen.

Neben den alltäglichen Wehwehchen der Einwohner und dem Lösen von Mordfällen, muss er sich auch mit dem moralischen Dilemma auseinandersetzten, ob die Menschen der Stadt es überhaupt wert sind, gerettet zu werden.

Für die Rolle des empathischen und technologisch fortgeschrittenen Alien-Forscher verpflichtete man Sci-Fi-Veteran Alan Tudyk (Firefly), der aktuell in DCs Doom Patrol als Schurke Mr. Nobody zu sehen ist. Weitere Darsteller sind unter anderem Levi Fiehler (Mars), Alice Wetterlund (Silicon Valley), Sara Tomko (Once Upon a Time) und Corey Reynolds (The Closer).

Verantwortlich für die Umsetzung ist Family-Guy-Autor Chris Sheridan, während David Dobkin (Into the Badlands) den Piloten inszeniert. Die Dreharbeiten selbst sollen noch diesen Sommer in Vancouver beginnen.

Resident Alien: Syfy gibt Serienpiloten in Auftrag

resident_alien.jpg

Resident Alien

Nachdem Syfy The Expanse nach der dritten Staffel aus dem Programm genommen hat, startet man nun ein weiteres neues Serienprojekt. Der Sender will den Comic Resident Alien von Autor Peter Hogan (Tom Strong) und Zeichner Steve Parkhouse (Captain Britain) adaptieren.

Resident Alien dreht sich um einen außerirdischen Forscher, der auf der Erde gestrandet ist. Nach seiner Bruchlandung lebt er, als pensionierter Arzt getarnt, in der US-Kleinstadt Patience. Dabei helfen ihnen seine besonderen Fähigkeiten zur Tarnung und seine speziellen empathischen Begabungen.

In seiner Tarnidentität als Dr. Harry Vanderspeigle wartet der Außerirdische in Ruhe auf seine Rettung und verbringt seine Zeit mit angeln. Als aber der praktizierende Arzt der Stadt stirbt, muss Dr. Vanderspeigle dessen medizinischen Aufgaben übernehmen. Zudem wird er in einem geheimnisvollen Mordfall verwickelt.

Resident Alien ist in den USA bei Dark Horse erschienen und wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt. Die Geschichte des Comics wird von Chris Sheridan (Family Guy) fürs Fernsehen adaptiert. Produziert wird die Serie von Amblin TV, Universal Cable Productions und Dark Horse Entertainment.

Informationen zur Besetzung und Regie gibt es bisher noch nicht. Es bleibt abzuwarten, ob Syfy nach den Piloten eine komplette Staffel bestellt oder wie bei der Tremors-Serie die Reißleine zieht. Demnächst starten bei dem Sender erst mal die Serien Deadly Class und Nightflyers.

Subscribe to RSS - Resident Alien