Strange world

Einspielergebnis - Black Panther 2 gewinnt schwaches Kinowochenende

Black Panther 2.jpg

Black Panther 2

Auch am vergangenen Wochenende hielten sich die Besucherzahlen in den deutschen Kinos wieder in Grenzen. Insgesamt konnten die besten 20 Filme gerade einmal rund 510.000 Karten verkaufen. Nur einem einzigen Film gelang es dabei, sechstellige Besucherzahlen zu schreiben. So sicherte sich erneut Black Panther: Wakanda Forever Platz 1 in den Kinocharts, wobei die Marvel-Produktion auf 100.000 Besucher und 1,1 Millionen Euro kam. Insgesamt steht der Film mittlerweile in Deutschland bei 1,25 Millionen Besuchern.

Auch auf Platz 2 hat sich im Vergleich zur Vorwoche nicht viel getan. Dieser ging erneut an die deutsche Produktion Einfach mal was Schönes. Am dritten Wochenende wollten 60.000 Besucher die Komödie sehen, was ein Einspielergebnis von 570.000 Euro bedeutet. Der beste Neustart befindet sich nach Einspielergebnis gerechnet mit Violent Night auf Platz 3. Die weihnachtliche Actionfilm konnte zum Auftakt 45.000 Karten verkaufen und 450.000 Euro einspielen. Nicht ganz so viel spielte dagegen Strange World ein, der aber bei 50.000 Besuchern auf 410.000 Euro kam. Dahinter holte sich The Menu mit 40.000 Besuchern und 380.000 Euro den fünften Platz.

In den USA steht Black Panther: Wakanda Forever ebenfalls weiter auf Platz 1. Die Comicverfilmung erhöhte mit 17,6 Millionen Dollar ihr US-Einspielergebnis auf 393 Millionen Dollar. Weltweit steht der Film bei 733 Millionen Dollar und hat damit fast Thor: Love and Thunder (760 Millionen Dollar) überholt. Für Doctor Strange and the Multiverse of Madness (955 Millionen Dollar) dürfte es aber nicht mehr reichen.

Platz 2 geht in den USA an Violent Night, der mit 13 Millionen Dollar besser als erwartet startete. Weltweit hat der Actionfilm am ersten Wochenende 20 Millionen Dollar einspielen können. Keine Verbesserung gab es dagegen bei Strange World. Der Animationsfilm von Disney blieb auch am zweiten Wochenende schwach und spielte 4,6 Millionen Dollar ein. Das weltweite Einspielergebnis beträgt ebenfalls überschaubare 42 Millionen Dollar. Komplettiert werden die Top 5 in den USA von The Menu (3,6 Millionen Dollar) und Devotion (2,8 Millionen Dollar).

Einspielergebnis - Disneys Strange World floppt an den Kinokassen

Mit Strange World wollte Disney in diesem Jahr die Adventszeit einläuten, doch das Kinopublikum scheint kein Interesse an einem Kinobesuch für das neue Animationsabenteuer zu haben. Der Animationsfilm konnte zum Start weltweit nur 27,8 Millionen Dollar einspielen und dies bei einem Budget von geschätzten 135 Millionen Dollar. Auch in Deutschland fand der Film nur wenig Anklang. Gerade einmal 62.000 Besuchen und 520.000 Euro bedeuten Platz 2 in den Kinocharts.

Platz 1 ging dagegen wieder an Black Panther: Wakanda Forver, der an einem schwachen Wochenende der einzige Film war, der in Deutschland sechstellige Besucherzahlen verzeichnen konnte. Weitere 150.000 Zuschauer bedeuten ein Einspielergebnis von 1,7 Millionen Euro. Insgesamt steht die Marvel-Comicverfilmung nach drei Wochen nun bei 1,1 Millionen Besuchern.

Auf Platz 2 folgt wie in der Vorwoche Einfach mal was Schönes mit 75.000 Besuchern und 720.000 Euro. Komplettiert werden die Top 5 von The Menu (45.000 Besucher und 410.000 Euro) und Rheingold (40.000 Besucher und 400.000 Euro).

In den USA reichte es für Strange World zumindest für Platz 2 in den Kinocharts. Die 18,6 Millionen Dollar sind aber trotzdem eine große Enttäuschung für Disney. Platz 1 holte sich dagegen wie in Deutschland erneut Black Panther: Wakanda Forver. Die Marvel-Produktion spielte 45,9 Millionen Dollar ein und erhöhte damit ihr Einspielergebnis in den Vereinigten Staaten auf 367 Millionen Dollar. Insgesamt steht der Film aktuell bei 675 Millionen Dollar.

Auf Platz 3 folgt Glass Onion: A Knives Out Mystery, zusätzlich zu seiner Netflix-Veröffentlichung in den USA auch einen Kinostart bekommen hat und eine Woche in den Kinos zu sehen sein wird. Vor dem Hintergrund, dass der Film am 23. Dezember bei dem Streaming-Dienst erscheinen wird, schlug er sich an den US-Kinokassen durchaus beachtlich und spielte 9,4 Millionen Dollar ein.

Die weiteren Plätze in den Top 5 der US-Kinocharts gehen an Devotion (6 Millionen Dollar) und The Menu (5,2 Millionen Dollar).

Strange World: Weiterer Trailer zum Disney-Animationsfilm

Disney hat einen neuen Trailer zu Strange World veröffentlicht. Der Film ist die neueste Produktion von Walt Disney Animation Studios und soll pünktlich zum Beginn der Adventszeit in die Kinos kommen. Konkret hat Disney Strange World in Deutschland für den 24. November angekündigt.

Strange World erzählt die Geschichte von Searcher Clade. Der Sohn eines berühmten Abenteurers hat selbst wenig für wilden Reisen, für die seine Familie bekannt ist, übrig und arbeitet eigentlich als Farmer. Eines Tages wird er jedoch gegen seinen Willen in ein Abenteuer hineingezogen und findet sich bald in einem mysteriösen Land voller geheimnisvoller und gefährlicher Kreaturen wieder.

Der Film wurde von Don Hall inszeniert, der für Disney bereits Raya und der letzte Drache umsetzte. Dabei arbeitete Hall erneut mit Qui Nguyen zusammen, der wie bei Raya das Drehbuch schrieb. Im Falle von Strange World fungiert Nguyen zudem als Co-Regisseur. Die Hauptrolle übernimmt Jake Gyllenhaal, der in der englischen Originalversion die Rolle des Searcher Clade spricht. Darüber hinaus sind auch Jaboukie Young-White, Dennis Quaid, Gabrielle Union und Lucy Liu zu hören.

Strange World | Official Trailer

Strange World: Trailer zum neuen Animationsabenteuer von Disney

Disney hat einen neuen ersten Trailer zum kommenden Animationsfilm Strange World veröffentlicht. Gleichzeitig gibt es auch ein erstes Poster, das auf den Film, der von klassischen Sci-Fi-Abenteuergeschichten wie Doc Savage oder Flash Gordon inspiriert wurde, einstimmt. Nach aktuellen Planungen soll Strange World in Herbst in die weltweiten Kinos kommen. In Deutschland hat Disney den Film für den 24. November angekündigt.

Strange World erzählt die Geschichte von Searcher Clade. Der Sohn eines berühmten Abenteurers hat selbst wenig für wilden Reisen, für die seine Familie bekannt ist, übrig und arbeitet eigentlich als Farmer. Eines Tages wird er jedoch gegen seinen Willen in ein Abenteuer hineingezogen und findet sich bald in einem mysteriösen Land voller geheimnisvoller und gefährlicher Kreaturen wieder.

Der Film wurde von Don Hall inszeniert, der für Disney bereits Raya und der letzte Drache umsetzte. Dabei arbeitete Hall erneut mit Qui Nguyen zusammen, der wie bei Raya das Drehbuch schrieb. Im Falle von Strange World fungiert Nguyen zudem als Co-Regisseur. Als Sprecher ist bisher Jake Gyllenhaal bestätigt, der in der englischen Originalversion die Rolle des Searcher Clade spricht.

Strange World | Teaser Trailer | Walt Disney Animation Studios

Strange World: Disney kündigt neuen Animationsfilm für 2022 an

Mit Strange World hat Walt Disney Animation Studios heute einen neuen Animationsfilm für das kommende Jahr angekündigt und auch gleich einen ersten Eindruck von dem geplanten Projekt veröffentlicht.

Strange World wird als originelles und humorvolles Action-Abenteuer beschrieben. Die Geschichte taucht tief in ein unerforschtes und tückisches Land ein, in dem fantastische Kreaturen auf die legendären Clades warten. Die Clades sind eine Familie von Entdeckern, deren Differenzen ihre letzte – und bei Weitem wichtigste – Mission zu gefährden drohen.

Für die Regie zeichnet Don Hall (Baymax, Raya und der letzte Drache) verantwortlich. Für ihn ist Strange World eine Anspielung auf die populären Pulp-Magazine – Zeitschriften aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die auf preiswertem Zellstoffpapier gedruckt wurden. „Als ich aufwuchs, habe ich die alten Ausgaben der Pulps gerne gelesen“, wird er in der Pressemitteilung von Disney zu zitiert. „In den Geschichten entdeckte eine Gruppe von Abenteurern eine verborgene Welt mit uralten Kreaturen. Das war eine große Inspiration für Strange World.

Der deutsche Kinostart ist für den 24. November 2022 angekündigt.

Subscribe to RSS - Strange world