Ben Affleck bestätigt sich als Regisseur des Batman-Films

Dass es innerhalb des DC Extended Universe einen neuen Batman-Film mit Ben Affleck geben wird, ist länger bekannt. Bisher hatte der Film aber noch keinen Starttermin und auch zu den Personalien hielt man sich lange mit konkreten Aussagen zurück. Mittlerweile wissen wir (ganz offiziell), dass Affleck nicht nur die Hauptrolle spielen wird, sondern auch zusammen mit DC-Autor Geoff Johns das Drehbuch schreibt. So erklärte Warner-CEO Kevin Tsujiahara zuletzt im April, dass man mit dem Schauspieler an einem Batman-Film arbeiten werde, doch ob Affleck auch die Regie übernimmt, wie bereits vermutet, sagte er nicht.

Nun bestätigt Ben Affleck höchstpersönlich, dass er bei Batman Regie führt und aus diesem Grund auch bei Justice League als Ausführender Produzent in Erscheinung tritt. Die Dreharbeiten möchte er jedoch erst einplanen, wenn das Drehbuch zu 100% fertig und zufriedenstellend ist.

"Ich hab das schon durch, wenn man einen Film macht, bei dem das Drehbuch noch nicht ganz fertig ist und sich die Dinge dann nicht so entwickeln, wie man hofft."

Anders als in Batman v Superman wird sein Charakter in Justice League etwas sarkastischer und humorvoller auftreten. Batman sei "ein Mann auf einer Mission", dessen detektivische Seite in Justice League spürbar sein wird. Im Batman-Solofilm soll dieser Aspekt noch weiter in den Vordergrund treten.

Warner hat die Startttermine am 5. Oktober 2018 und 1. November 2019 für bisher nicht näher definierte DCEU-Verfilmungen reserviert.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.