Mystery Science Theater 3000: Netflix zeigt die neuen Folgen

mst3k.jpg

Angelehnt an den Titelsong verkündete Netflix, dass die Neuauflage von Mystery Science Theater 3000 "in einer nicht zu fernen Zukunft" bei dem Streaming-Anbieter verfügbar sein wird. Letztes Jahr gelang es dem Serienschaffenden Joel Hodgson mit einer Crowdfundingaktion rekordhafte 5,7 Millionen Dollar für den Reboot zu sammeln. Weitere 600.000 Dollar kamen von außen noch hinzu. So kann man sich nicht nur auf die ursprünglich in Aussicht gestellte 12teilige neue Staffel, sondern dazu noch eine Extra-Episode und ein Weihnachtsspecial freuen.

Die Macher erhielten zudem durch den enormen Zuspruch von Fans weltweit zusätzlichen Rückenwind und Aufmerksamkeit. Einige namhafte Schauspieler wie etwa Neil Patrick Harris, Mark Hamill, Jerry Seinfeld u.w. machten deutlich, dass sie gerne auch vor der Kamera dabei wären. Felicia Day wurde schon früh für das Projekt bestätigt und Harris stellte ein Gesangs-Revival mit seiner Kollegin (Dr. Horrible´s Sing-Along Blog) in Aussicht.

Mystery Science Theater 3000 (kurz: MST3K) wurde Ende der 80er Jahre von einer Comedygruppe rund um Joel Hodgson entwickelt und startete bei einem kleinen lokalen TV-Sender in Minneapolis. Die Show wuchs weiter und lief von 1988-1999. Das Konzept der günstig produzierten Sendung ist simpel: Alte B-Movies (nicht selten SciFi-Streifen) werden in Echtzeit gezeigt und zeitgleich kommentiert.

Als Rahmen dient die Geschichte, dass Reinigungskraft Joel Robinson (Hodgson) von zwei verrückten Wissenschaftlern gegen seinen Willen alleine auf die Raumstation Sattelite of Love geschickt wird, um dort in einem Versuch den schlechtesten Film aller Zeiten zu finden und ihn so in den Wahnsinn zu treiben. Um nicht den Verstand zu verlieren baut er sich aus Raumstationsteilen vier Roboter, von denen hauptsächlich Crow T. Robot und Tom Servo Joel Gesellschaft leisten und mit ihm die Filme kommentieren - mit jeder Menge Sarkasmus als einzige Waffe, um nicht verrückt zu werden.

Derzeit ist die Veröffentlichung bei Netflix erstmal für die Regionen USA, Kanada, Australien, Neuseeland und UK im Gespräch, die Hoffnung besteht aber, dass es ein generelles Netflix-Angebot wird. Interessant dürfte hier auch die Rechte-Situation der innerhalb der Show gezeigten und kommentierten Filme sein.

MST3K Season One Intro (High Quality)

Mystery Science Theater 3000 - Trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.