Avengers: Infinity War - Die Drehbuchautoren zum Stand der Dinge

Nicht einmal zwei Jahre sind es noch, dann soll mit Avengers: Infinity War der vorläufige Höhepunkt von Marvels Cinematic Universe in den Kinos starten. Der geplante Avengers-Film und seine aktuell unbetitelte Fortsetzung befinden sich dabei so langsam auf dem Weg in die heiße Produktionsphase. Im Moment laufen bereits schon Teile der Vorproduktion und auch an den Drehbüchern wird noch fleißig geschrieben

In einem Interview mit Yahoo äußerten sich kürzlich die Autoren Christopher Markus und Stephen McFeely zum Stand der Dinge. Die beiden sind im Marvel-Universum keine Unbekannten. Sie arbeiteten unter anderem an allen drei Captain-America-Filmen sowie Thor: The Dark Kingdom mit und sind nun auch für die beiden Avengers-Filme verantwortlich.

"Wie befinden uns aktuell in der dritten Überarbeitung (Draft) von Film 1 und in der zweiten Überarbeitung von Film 2. Wir versuchen beide Drehbücher nacheinander zu schreiben, insofern uns das möglich ist. An manchen Tagen arbeitet man an einem Film, was jedoch nicht bedeutet, dass man in der kommenden Woche nicht an dem anderen arbeitet. Und natürlich erhalten wir regelmäßig Anmerkungen und müssen auf Produktionsplanänderungen reagiere, wie zum Beispiel: "Das Fenster dort ist nun eine Tür, also ändert das" oder „Wir drehen nicht mehr in dieser Stadt, sondern in einer anderen.“ Solche Dinge passieren ständig und dürften sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen."

In der Regel geht man davon aus, dass mit dem der dritten Überarbeitung eines Drehbuchs der generelle Rahmen des Films steht. Ab diesem Punkt wissen Konzept-Zeichner, Set-Designer, Location-Scouts oder die Verantwortlichen für die visuellen Effekte, in welche Richtung der Film geht.

Für Markus und McFeely kommt zur ihrer Aufgabe jedoch noch erschwerend hinzu, dass die beiden Avengers-Filme zwar in sich abgeschlossen sein sollen, jedoch trotzdem das gesamte bisherige Marvel-Universum im Kino miteinander verbinden müssen.

"Wenn wir uns mit den Russo-Brüdern (Anthony und Joe Russo inszenieren den Film Anm .d. Red.) und den Verantwortlichen von Marvel in einen Raum setzen, dann gibt es eine Wand für Film 1, eine Wand für Film 2 und eine dritte Wand mit kleinen Karten aller Marvel-Charaktere, die im Marvel-Universum noch leben. Dies geht bis zu Darcys Freund aus Thor 2. Praktisch jeder Charakter, der nicht gestorben ist und als am Leben gilt, ist vorhanden. Und dann beginnen wir, die Karten zu verteilen. Die große Szene des Films ist dann schließlich, wenn Darcys Freund und Galactus aufeinandertreffen und … [lacht]."

Die Produktion soll ab November im amerikanischen Atlanta beginnen. Geplant ist, dass die beiden Filme direkt am Stück gedreht werden. In Deutschland startet Avengers: Infinity War am 26. April 2018. Der Fortsetzung kommt fast genau ein Jahr später am 25. April 2019 in die Kinos.

Avengers: Infinity War Poster
Originaltitel:
Avengers: Infinity War
Kinostart:
26.04.18
Regie:
Joe & Anthony Russo
Drehbuch:
Christopher Markus, Stephen McFeely
Darsteller:
Robert Downey Jr., Tom Holland, Chris Pratt, Chris Hemsworth, Sebastian Stan, Scarlett Johansson, Benedict Cumberbatch, Brie Larson, Zoe Saldana, Karen Gillan, Jeremy Renner, Chris Evans, Elizabeth Olsen, Bradley Cooper, Samuel L. Jackson
Mit Avengers: Infinity War präsentiert sich der erste Höhepunkt des MCU, während Avengers 4 dann Phase 3 beenden wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.