Marco Polo: Netflix setzt die Historienserie ab

marco-polo.jpg

Marco Polo Staffel 2

Die Netflix-Serie Marco Polo wird nicht fortgesetzt. Wie der Hollywood Reporter berichtet, haben sich die Verantwortlichen des Streaminganbieters entschieden, die Serie nach der zweiten Staffel zu beenden. Marco Polo ist damit die erste Eigenproduktion von Netflix, die vor der dritten Staffel abgesetzt wurde.

Ursprünglich entstand die Historienserie rund um den China-Aufenthalt von Marco Polo beim amerikanischen Sender Starz. Später übernahm Netflix die Finanzierung und stockte das Budget gehörig auf. Beide Staffeln sollen den Streaminganbieter rund 200 Millionen Dollar gekostet haben. Trotz des hohen Produktionsaufwands schien die Serie aber nie die Aufmerksamkeit eines House of Cards oder Orange is the new Black generieren zu können. Gepaart mit den hohen Kosten dürfte dies am Ende der ausschlaggebende Grund für die Absetzung gewesen sein.

Der italienische Newcomer Lorenzo Richelmy spielte in der Serie die Titelrolle, Zhu Zhu (Cloud Atlas) war als Marcos Angebetete Kokachin zu sehen, Benedict Wong (Doctor Strange) sowie Joan Chen (Twin Peaks) porträtieren Kublai Khan und seine Frau Chabi Khatun. Die Serie kommt auf insgesamt 20 Episoden, die nach wie vor bei Netflix abrufbar sind.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.