Kritik zu Annabelle 2 - Jump Scares bis zum Umfallen

1957: Zwölf Jahre nach dem tragischen Unfalltod ihrer kleinen Tochter Annabelle holen Puppenmacher Samuel Mullins (Anthony LaPaglia) und seine Frau Esther (Miranda Otto) eine Nonne und sechs Waisenmädchen zu sich in ihr riesiges Landhaus.

Die neuen idyllischen Lebensverhältnisse verwandeln sich für die Mädchen, allen voran für die durch Polio gekennzeichnete Janice (Talitha Bateman), schnell zu einem Alptraum. Unheimliche Dinge gehen im Haus vor sich, und scheinbar hat es ein Dämon auf Janice abgesehen, seit sie in einem abgesperrten Raum des Hauses auf die Puppe in dem weißen Gewand gestoßen ist.

Ein zweischneidiges Schwert

Annabelle 2 (Annabelle: Creation) dient als Origin-Story der aus The Conjuring (2013) bekannten Horrorpuppe, der schon 2014 ein eigener Ablegerfilm gewidmet wurde. Annabelle fuhr zwar überwiegend negative Kritiken ein, fand an den Kinokassen jedoch reißenden Absatz.

Die Fortsetzung ist ein zweischneidiges Schwert. Die Umsetzung von David F. Sandberg (Lights Out) ist im Vergleich zum ersten Teil definitiv eine Verbesserung, kommt jedoch an das Niveau der Conjuring-Filme von James Wan nicht heran.

Geboten sind eine hochwertige Inszenierung und eine geradlinige Handlung, in der es einige Rätsel aufzulösen gilt: Was ist denn nun mit dieser Puppe los? Was ist in den zwölf Jahren seit dem Tod ihrer kleinen Tochter bei den Mullins passiert? Warum schottet Mr. Mullins seine Ehefrau von den neuen Mitbewohnern ab?

Annabelle 2 setzt allerdings extrem stark auf Jump Scares und reizt diese bis zum Umfallen aus. Bis auf wenige Ausnahmen sind diese vorhersehbar und holen Horrorfilm-Kenner zumindest durch die lauten Soundeffekte zum Schreckmoment aus dem Sitz.

Mit Ausnahme der kleinen Janice und ihrer Freundin Linda (Lulu Wilson) bleiben die Charaktere flach und eindimensional, was eine emotionale Bindung an die Beteiligten und deren Schicksal schwierig gestaltet. Die titelgebende Puppe, die durch den geschickten Einsatz von Licht und Schatten auf verschiedene Weise bedrohlicher gemacht wird, also sie sowieso schon ist, wird sparsam in Szene gesetzt.

Im Gegensatz zu anderen Horrorfilmen, in denen besessene Puppen zum Leben erwachen und mordend durch die Gegend rennen, ist Annabelle nicht der direkte Übeltäter, sondern der Dämon, der durch sie Zugang in unsere Welt bekommen hat. Dessen Fähigkeiten folgen allerdings keinen Regeln und Gesetzmäßigkeiten, was sich auf den Spannungsfaktor negativ auswirkt. Er kann und macht all das, wie es für die Handlung gerade gebraucht wird. Von herumfliegendem Mobiliar bis zum kleinen Beben ist alles dabei.

Das Conjuring Cinematic Universe

Die Conjuring-Filme von James Wan dienten nicht nur Annabelle als Sprungbrett für ihre eigenen Filmreihe. Auch andere Figuren wie die dämonische Nonne Valak oder der schlacksige "Crooked Man" werden in den kommenden Jahren mit Ablegerfilmen bedient.

Annabelle 2 bietet für Conjuring-Kenner zusätzlich subtile, clevere Verknüpfungen und Vorahnungen auf kommende/bereits gesehene Ereignisse, ohne à la Batman v Superman mit dem Holzhammer auf den Zuschauer einzudreschen.

Fazit

Zwar erreicht Annabelle 2 nicht das Niveau der James-Wan-Filme, bietet für den geneigten Zuschauer aber Schreckmomente am Fließband und für Fans der Filmreihe zusätzlich einige Easter-Eggs.

Zuschauer, welche weder The Conjuring noch Annabelle gesehen haben, werden vermutlich mit einigen Fragezeichen auf dem Kopf zurückbleiben.

Gibt es eine Abspannszene?

Ja. Es gibt sogar zwei. Daher: Sitzenbleiben.

ANNABELLE 2 - Trailer #4 Deutsch HD German (2017)

Annabelle 2 Poster
Originaltitel:
Annabelle 2
Kinostart:
24.08.17
Regie:
David F. Sandberg
Drehbuch:
Gary Dauberman
Darsteller:
Stephanie Sigman, Talitha Bateman, Lulu Wilson, Philippa Coulthard, Grace Fulton, Lou Lou Safran, Samara Lee, Taylor Buck, Anthony LaPaglia, Miranda Otto
Annabelle 2 geht ganz zurück zum Anfang und dreht sich um einen Puppenmacher und seine Ehefrau, deren Tochter auf tragische Weise ums Leben kommt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.