Playerunknown's Battlegrounds: Testserver mit Update 1.0 gehen in die zweite Runde

Die erste Testphase von Patch 1.0 und dem Kletter- und Vaultingsystem auf den Testservern von Playerunknown's Battlegrounds hat dem Entwicklerteam Bluehole viele Informationen über noch bestehende Bugs, Serverprobleme und allgemein mögliche Verbesserungen gegeben. Daran hat auch das breitgefächerte Feedback der Community Anteil.

Auf Twitter kündigte das Entwicklerteam an, dass die Testserver nun bereits seit 3 Uhr in der Nacht vom 27. zum 28. November wieder online sind und das zweiten Testbuild spielbar ist.

Im Zeitraum zwischen den beiden Testphasen kann Playerunknown's Battlegrounds natürlich keine riesigen Sprünge nach vorn machen. Trotzdem scheinen die Entwickler viel Feedback aus der Community umgesetzt zu haben. Dazu gehört zum Beispiel die häufig kritisierte Schriftart der Benutzeroberfläche, die nun geändert wurde. Und auch kleinere Anpassungen, wie die Lautstärke der Bombingzone und die Überarbeitung der fehlerhafte Kill-Cam, wurden vorgenommen.

Bluehole hat auch gleich noch die aktualisierten Patchnotes nachgereicht. Alle Informationen dazu finden sich unter diesem Artikel. Die Patchnotes der vergangenen Woche gelten aber auch weiterhin. Neue Implementierungen, wie die zwei neuen Waffen, bleiben den Spielern also erhalten.

Wer selbst einen Blick auf das neue Kletter- und Vaultigsystem sowie alle kleineren Anpassungen werfen möchte, kann das noch bis zum 1. Dezember 2017 um 11 Uhr auf den Testservern tun.

Patchnotes

Fehlerbehebungen

  • Fehler behoben, durch den das Boost-Icon trotz konsumiertem Boost-Item nicht in der Lebenspunkte-Anzeige dargestellt wurde

Kill-Cam

  • einige Absturzursachen im Zusammenhang mit der Kill-Cam-Funktion behoben
  • Probleme behoben, die ein Einfrieren des Clients nach Kill-Cam-Aufnahmen verursachten
  • Fehler behoben, durch den die Waffen-Bilder im Inventar mehrfach überlappend angezeigt wurden
  • Verzögerungen bei der Waffen-Wechsel-Animation in der Kill-Cam-Wiederholung entfernt

Sound

  • Bomben-Sound-Effekte der Red Zone verbessert und die Lautstärke der Explosionen angepasst

UI/UX

  • Schriftart für das head-up display (HUD), die Inventar-Item-Namen etc. geändert
  • Kompass-Design verbessert
  • Hintergrund-Panels und Transparenz bei allen HUD-Elementen verbessert
  • Hintergrund-Panels und Transparenz bei den Kill-Log-Icons verbessert
  • Unschärfe-Effekte zum Hintergrund des Ergebnis-Bildschirms am Ende eines Matches hinzugefügt
  • Todes-Icon im Kill-Log in ein Totenkopf-Symbol geändert

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.