Dawn of War III: Relic und Sega planen keine Erweiterungen

Dawn-of-War-Entwickler Relic hat offiziell verkündet, dass Dawn of War III definitiv kein Addon erhält. Auch andere neue Inhalte sind nicht geplant. Das ist besonders deshalb schade, da Relic bereits im Hauptspiel wenigstens ein viertes Volk angekündigt hatte. Nach dem Abspann der Hauptkampagne erschien der Schädel eines Necrons aus der Dunkelheit.

Nur einen Monat vor Release des Spiels versicherte Chefentwickler Philippe Boulle, dass definitiv ein Addon in irgendeiner Form erscheinen werde. Inzwischen ist Boulle Senior Narrative Producer bei Capcom. Der Rest des Teams erklärt die Entscheidung, kein Addon zu entwickeln, im Interview mit Eurogamer.com folgendermaßen:


"Obwohl Dawn of War III eine treue Spielerschaft hat, konnte es zum Launch nicht die erwarteten Ziele erreichen und hat sich seitdem nicht so gut geschlagen, wie wir erhofft hatten. Das war schwer für uns als Entwickler, die großartige Spiele für unsere Spieler machen wollen, und als Menschen, denen ihre Arbeit am Herzen liegt.

Wenn ein Spiel schlechter abschneidet als erwartet, müssen sich Pläne ändern. Mit Dawn of War III haben wir einfach keine Basis, um größere Inhalte zu produzieren. Wir arbeiten eng mit Sega und Games Workshop zusammen, um den besten Weg für die Zukunft zu finden, während wir uns auf andere Projekte in unserem Portfolio konzentrieren. "

Bei den anderen Projekten handelt es sich natürlich um Age of Empires 4, dass derzeit ebenfalls von Relic entwickelt wird. Das Hauptspiel bleibt selbstverständlich trotzdem spielbar. Eine Enttäuschung für alle Fans des Spiels dürfte die Nachricht aber dennoch sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.