Avengers: Infinity War - Chris Evans über die Beziehung zwischen Captain America und Iron Man

In Captain America: Civil War trennten sich die Wegen zwischen Tony Stark alias Iron Man und Steve Rogers alias Captain America. Steve rammte nach einem Kampf, in dem sich beide nichts schenkten, seinen berühmten Schild in den Superheldenanzug von Tony und ließ seinen ehemaligen Gefährten zurück. Das Zerwürfnis zwischen den beiden unterstrich man noch mit dem bekannten Dialog "Er ist mein Freund." - "Das war ich auch."

So ist es wenig verwunderlich, dass eine der großen Fragen für Avengers: Infinity War ist, wie es um die Beziehung zwischen Iron Man und Captain America steht. Comingsoon durfte das Set von Avengers: Infinity War besuchen und sprach unter mit Chris Evans, jahrelanger Darsteller von Steve Rogers, darüber, wie es zwischen Tony und Steve zum Zeitpunkt der Handlung des Films steht:

"Ich glaube nicht, dass einer von uns jemand ist, der Groll hegt. Ich denke, wir haben einen eher nüchternen Ansatz, wie wir Dinge angehen, und ich glaube nicht, dass wir Gefühle unsere Realität diktieren lassen. Es sind ein paar Jahre vergangen, also denke ich, dass wir - bis zu einem gewissen Grad - nicht weitergekommen sind, aber ein paar Dinge begraben haben."

Damit deutete Evans auch an, dass zwischen den Ereignissen von Captain America: Civil War und Avengers: Infinity War einige Zeit vergangen ist - Evans redet hier von einigen Jahren. Comingsoon gegenüber erklärten er und auch Scarlett Johansson, die dieses Mal als erblondete Black Widow zu sehen ist, was in der Zwischenzeit geschehen ist:

"Ich bin ein bisschen abtrünnig geworden. Aber dann wiederum glaube ich, dass es in seiner Natur liegt zu dienen. Um bei Verstand zu bleiben, muss er irgendwie in einem System fungieren. So funktioniert sein Gehirn, es muss eine Art funktionierende Fabrik geben, in der er arbeiten kann. Bei Black Widow ist das vermutlich ähnlich."

Johansson bestätigte, dass Natasha in der Zwischenzeit an Steves Seite war:

"Ich glaube, sie sind irgendwie unter dem Radar geflogen, haben sich aber auf ihre Art um Dinge gekümmert. In diesem Film sind sie wie eine gut geölte Maschine. Es gibt eine Art nahtlose Kommunikation zwischen ihnen. Sie sind abgehärteter geworden."

Die soll aber nicht bedeuten, dass sich zwischen beiden eine Liebesbeziehung entwickelt, das Verhältnis zwischen Natasha und Steve ist nach wie vor platonisch. Jedoch hätte Steve eine Menge von Natasha gelernt, meint Evans:

"In jedem Film lernt er mehr und mehr, dass die Welt nicht so ist, wie er sie gerne hätte. Deswegen ist da vermutlich die Verbindung zwischen ihm und Black Widow. Black Widow hat viel mehr als er gesehen, sie ist etwas gefühlloser. Ich vermute, dass er auf eine Art zu ihr aufsieht und von ihr lernt. Ich glaube, wir haben voneinander gelernt, besonders hinsichtlich der Verluste, die wir in Civil War erlitten haben. Und so hat er diese Missionen übernommen, niemandem geantwortet. Er ist gebrochen. Verschlissen."

Mit dem zweiten Trailer ist gestern auch der Vorverkauf gestartet. Einem Bericht bei Deadline zufolge hat Avengers: Infinity War binnen sechs Stunden nach Vorverkaufsstart den bisherigen Rekord von Black Panther eingestellt.

Am 26. April ist es dann soweit und Avengers: Infinity War startet in den deutschen Kinos.

Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Official Trailer

Avengers: Infinity War Poster
Originaltitel:
Avengers: Infinity War
Kinostart:
26.04.18
Regie:
Joe & Anthony Russo
Drehbuch:
Christopher Markus, Stephen McFeely
Darsteller:
Robert Downey Jr., Tom Holland, Chris Pratt, Chris Hemsworth, Sebastian Stan, Scarlett Johansson, Benedict Cumberbatch, Brie Larson, Zoe Saldana, Karen Gillan, Jeremy Renner, Chris Evans, Elizabeth Olsen, Bradley Cooper, Samuel L. Jackson
Mit Avengers: Infinity War präsentiert sich der erste Höhepunkt des MCU, während Avengers 4 dann Phase 3 beenden wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.