Tomb Raider: Autorin Rhianna Pratchett wünscht sich für die Zukunft einen tieferen Charakter für Lara Croft

Shadow of theTomb Raider

Shadow of theTomb Raider

Mit Shadow of the Tomb Raider wurde kürzlich offiziell der dritte Teil des Reboots für Lara Croft angekündigt. Die Vorlage der ersten beiden Teile Tomb Raider und Rise of the Tomb Raider schrieb damals die Autorin Rhianna Pratchett. Doch auch wenn sie nicht zum aktuellen Team des dritten Teils gehört, hat sie dennoch Vorstellungen und Wünsche für die Laras Entwicklung in künftigen Teilen.

“Grizzled“ also grauhaarig soll die junge Archäologin werden, beschreibt die Autorin im Interview mit Entertainment Weekly. Damit meint Pratchett natürlich nicht nur die Optik. Der Charakter solle ältere Facetten bekommen, kampferprobt und von ihren Abenteuern gezeichnet sein.

"Ich würde sehr gerne etwas mit einer älteren Lara Croft in ihren 50ern schreiben, die ergraut und vom Kampf gezeichnet ist. Das passiert ja mit männlichen Protagonisten ebenfalls. Snake von Metal Gear hat sich über die Jahre hinweg entwickelt, genau wie Sam Fisher von Splinter Cell. Ihm wurde es erlaubt, älter zu werden. Das würde ich gerne auch bei einem Charakter wie Lara sehen - älter und kampferprobt. 

Und vielleicht muss sie einen anderen Charakter unter ihre Fittiche nehmen, was oft mit Vaterfiguren in Spielen geschieht wie Joel in The Last of Us oder Booker in BioShock Infinite. Es wäre auch sehr interessant, Lara als eine Mutter zu sehen. Wie würde das funktionieren? Hätte sie überhaupt die Zeit dafür? Ich würde gerne mehr Action-Mütter in Spielen sehen."

Den Grundstein für ein neues Image von Lara Croft hat die Autorin bereits gelegt. Mit der deutlich jüngeren Lara verabschiedeten sich die Entwickler von dem stark sexualisierten Charakter der Vorgänger und versuchten, die Lara deutlich bodenständiger und nachvollziehbarer für die Spieler zu machen, so Pratchett. Obwohl der neue Charakter verletzlicher ist, habe man bisher doch nur einen kleinen Teil des Potenzials ausgeschöpft, das in Lara steckt.

"Ich stimme zu, dass es in der Spieleindustrie generell zu wenig Vielfalt bei den Figuren gibt. Wenn man es nur bei Frauen belässt, bekommen wir keine farbigen Charaktere oder weiblichen, farbigen Charaktere. Ethnizität wird hoffentlich mehr Teil solcher Gespräche sein."

Wie es mit Lara Croft nach Shadow of the Tomb Raider weitergeht, bleibt abzuwarten. Mit dem dritten Teil soll zumindest die Geschichte um die junge Lara Croft beendet werden. Das Spiel wird am 14. September erscheinen. Derzeit läuft der neue Tomb Raider im Kino. Die Kritik zum Film findet sich hier.

Shadow of the Tomb Raider Teaser Trailer

Tomb Raider Poster
Originaltitel:
Tomb Raider
Kinostart:
15.03.18
Regie:
Roar Uthaug
Drehbuch:
Geneva Robertson-Dworet
Darsteller:
Alicia Vikander, Dominic West, Walton Goggins, Daniel Wu, Nick Frost, Kristin Scott Thomas
Ein cineastischer Neustart um die Abenteuer der Archäologin Lara Croft.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.