X-Men: New Mutants - Hintergründe zu den Nachdrehs

The-New-Mutants-Movie-Logo.jpg

The New Mutants Logo

Das X-Men-Spin-off New Mutants kommt nicht nur deutlich später in die Kinos, als zunächst geplant, man dreht auch einen Großteil des Films neu. Wie The Tracking Board mit Bezug auf eine Studioquelle berichtet, sollen die kreativen Differenzen zwischen dem Verantwortlichen des Studios Fox auf der einen und Regisseur Josh Boone auf der anderen Seite in den Berichten der letzten Wochen aber übertrieben worden sein.

Boone und Drehbuchautor Knate Lee sollen für das Studio zunächst den Film gedreht haben, auf den man sich mit Fox geeinigt hatte. Ihr erster Plan, einen richtigen Horrorfilm zu machen, stieß bei den Fox-Verantwortlichen auf keine große Gegenliebe. So einigte man sich auf ein Konzept, das als Mix aus Stephen King und John Hughes beschrieben wird und in den USA auf eine Freigabe ab 13 Jahre abzielte.

Mit dem Erfolg von Es im September änderte sich dies allerdings. Nachdem der Film an den Kinokassen eingeschlagen war, veröffentlichte Fox einen Trailer, der die Horrorelemente von New Mutants betonte, was den Eindruck erweckte, dass es sich bei dem X-Men-Spin-off um einen richtigen Horrorfilm handelt. Währendessen fanden erste Testvorführungen mit der tatsächlichen Version des Films statt, die wohl sehr gut ankamen und ähnliche Werte erzielten wie seinerseits Deadpool.

Anhand der Testvorführungen wäre New Mutants eigentlich mit einem kurzen Nachdreh fertig gewesen. Da der Trailer, der einen Horrorfilm erwarten ließ, aber so gut ankam, entschlossen sich die Verantwortlichen von Fox, eine neue Version drehen zu lassen, bei der sich sich um einen richtigen Horrorfilm handeln soll.

Letztendlich beauftragte man Boone und Lee und nun damit, den Film zu machen, die sie ohnehin machen wollten, zunächst aber nicht durften. Auch ist man sich bei Fox bewusst, dass die Probleme mit New Mutants selbst gemacht sind und nicht dem Regisseur angelastet werden können. Entsprechend soll Boone den Film auch weiterhin inszenieren.

Nicht mehr dabei ist aber wohl John Hamm (Mad Man). Der Darsteller sollte eigentlich in einer Abspannszene als Mr. Sinister zu sehen sein, was wohl auch schon gefilmt wurde. Von dieser Idee hat man sich nun aber wieder verabschiedet. Stattdessen soll nun Antonio Banderas für eine Rolle im Abspann verpflichtet worden sein, auch wenn unbekannt ist, um welche Rolle es sich dabei handelt.

New Mutants ist aktuell für einen Kinostart im Sommer 2019 geplant.

X-Men: The New Mutants
Originaltitel:
X-Men: The New Mutants
Kinostart:
02.04.20
Regie:
Josh Boone
Drehbuch:
Josh Boone, Knate Lee
Darsteller:
Anya Taylor-Joy, Maisie Williams
In dem Ableger liegt der Fokus auf jungen Mutanten von Charles Xaviers Schule, die nicht nur allerhand eigene Abenteuer erleben, sondern sich wie alle Heranwachsenden mit verschiedenen alltäglichen Problemen herumschlagen müssen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.