Cursed: Katherine Langford übernimmt die Hauptrolle in der Artus-Serie

Katherine Langford übernimmt erneut die Hauptrolle in einer Netflix-Serie. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wurde die Darstellerin, die vor allem aufgrund der Serie 13 Reasons Why bekannt ist, für die Serienadaption des Romans Cursed verpflichtet.

Cursed erzählt die Artus-Sage aus der Sicht von Nimue, einem Teenager-Mädchen, das eine mysteriöse Fähigkeit besitzt. Nach dem Tod ihrer Mutter findet sie in Artus, einem jungen Söldner, einen Verbündeten. Gemeinsam machen sich die beiden auf, um Merlin zu finden und ihm ein antikes Schwert zu bringen. Allerdings sind die gefährlichen Roten Paladine auf ihrer Spur, die mit dem aktuellen Herrscher König Uther zusammenarbeiten.

Die Buchvorlage, die letztendlich die Vorgeschichte der Herrin vom See erzählen soll, stammt aus der Feder von Tom Wheeler. Frank Miller steuert zudem einige Zeichnungen bei. Beide sind noch mit den Arbeiten an dem Buch beschäftigt, dass im Herbst 2019 in den Handel kommen soll. Gleichzeitig arbeiten Miller und Wheler aber auch an der Serienadaption. Ebenfalls an Bord ist Zetna Fuentes, die nicht nur die ersten beiden Episoden inszenieren soll, sondern auch eine Produzentenrolle übernimmt.

Wann die Serie kommt, ist bisher noch unbekannt. Bestellt wurden zehn Episoden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.