Tod auf dem Nil: Kinostart auf 2020 verschoben

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Zuge der Umstellung nach dem Kauf von Fox durch Disney werden unter anderem auch einige Termine fleißig verschoben. So feiert nun Tod auf dem Nil, der prominent besetzte Folgefilm zu Mord im Orient-Express, statt im Dezember 2019 erst im Oktober 2020 Premiere. Ähnlich ergeht es etwa Ad Astra mit Brad Pitt und der Komödie Stuber, von weiteren Änderungen ist auszugehen.

Nach dem Erfolg von Mord im Orient-Express war schnell klar, dass Fox die Reihe rund um Ermittler Hercule Poirot auf Basis der Romane von Agatha Christie fortsetzen wird. In Tod auf dem Nil verschlägt es Poirot auf eine Schifffahrt, bei der es zu einem Mord kommt. Der Detektiv nimmt die Ermittlungen auf und hat auch bald erste Verdächtige. Dummerweise fallen auch diese bald dem Mörder zum Opfer.

Abermals übernimmt Kenneth Branagh nicht nur die Hauptrolle, sondern wird auch Regie führen. Beim Drehbuch verlässt man sich ebenfalls vertrauensvoll wieder auf Michael Green, der schon das Skript zum Vorgänger schrieb. In einer weiteren Hauptrolle wird Gal Gadot (Wonder Woman) zu sehen sein.  

Als neuer Starttermin wurde der 2. Oktober 2020 angekündigt.

 

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.