Star Wars: Drehstart für die Prequel-Serie zu Rogue One wohl im Oktober

Die geplante Star-Wars-Prequel-Serie zu Rogue One soll wohl im Oktober vor die Kameras gehen. Dies berichtet TheForce.net. Entsprechend ist es unwahrscheinlich, dass die Serie noch in diesem Jahr ihr Debüt feiern wird. Zum Start von Disneys geplanten Streaming-Dienst Disney+, der in der zweiten Jahreshälfte von 2019 anlaufen soll, dürfte es daher nicht reichen. Eine Premiere im Jahr 2020 ist aber sehr wahrscheinlich.

Die bisher noch titellose Serie bringt Cassian Andor zurück und erzählt von dessen Abenteuer, bevor er sich in Rogue One auf die Mission begibt, die Pläne des Todessterns zu stehlen. Die Serie soll dabei auch die Rebellion selbst in den Mittelpunkt stellen und deren Entwicklung bis zu Rogue One beschreiben.

Diego Luna nimmt für die Serie seine Rolle aus Rogue One wieder auf. Ob noch weitere Darsteller aus dem Film an Bord sind, ist bisher unbekannt. Als Showrunner ist Stephen Schiff aktiv. Dieser ist unter anderem als Produzent der Serie The Americans bekannt.

Das Prequel-Projekt zu Rogue One ist eine von zwei Serien, die aktuell für Disneys Streaming-Dienst produziert werden. Die zweite Serie trägt den Namen The Mandalorian und stammt von Iron-Man-Regisseur Jon Favreau. In den Hauptrollen werden Pedro Pascal (Game of Thrones), Gina Carano (Deadpool), Nick Nolte, Werner Herzog, Carl Weathers und Giancarlo Esposito zu sehen sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.