Akira: Taika Waititi als Regisseur bestätigt

Akira Cover

Akira Cover

Nachdem bereits mehrere Monate vergangen sind, seitdem es zuletzt Neuigkeiten zur geplanten Adaption von Katsuhiro Otomos Manga Akira gab, konnte Deadline gleich zwei neue Details ans Licht bringen. Diese besagen nicht nur, dass die Produktion im US-Bundesstaat Kalifornien stattfinden werden, sondern das Taika Waititi auch der Regisseur sein wird.

Ersteres geht aus einer Meldung der California Film Commission hervor, welche den kommenden Film mit Steuererleichterungen im Wert von 18,5 Millionen US-Dollar unterstützten wird. Im Gegenzug soll die Manga-Adaption in 71 Tagen komplett im Golden State gedreht werden. Wann diese jedoch nun beginnen sollen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Dies dürfte vor allem an dem vollen Terminkalender von Taika Waititi liegen, der laut Deadline immer noch als Regisseur vorgesehen ist. Die ersten Gespräche zwischen Leonardo DiCaprios Produktionsschmiede Appian Way (The Revenant), Warner Bros. und dem neuseeländischen Filmemacher fanden bereits im vergangenem Herbst statt und scheinen wohl für alle Seiten erfolgreich verlaufen zu sein. Allerdings hat Waititi seitdem gleich mehrere neue Projekte in Angriff genommen.

Neben der Post-Produktion seiner dunklen Satire Jojo Rabbit, wo er neben Drehbuch und Regie auch eine der Hauptrollen übernahm, schloss er sich zuletzt auch dem Cast des Films Free Guy an. Hinter der Kamera arbeitet er aktuell an einer Serien-Adaption von Time Bandits für Apples kommenden Streamingdienst sowie führt bei einer Episode von Disneys kommender Star-Wars-Live-Action-Serie The Mandalorian die Regie. 

Der Manga selbst spielt im Jahr 2019 nach einem verheerenden Atomkrieg. In New Tokyo gerät Kaneda, Anführer einer Bikergang, in Schwierigkeiten, als er versucht, seinen besten Freund Tetsuo zu retten. Dabei stößt er auf ein geheimes Regierungsprojekt namens Akira, Aktivisten, despotische Generäle, korrupte Politiker sowie verrückte Wissenschaftler.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.