Die Muppets: Disney legt die Neuauflage zu den Akten

Muppets-TV-2015.jpg

Die Muppets kehren als TV-Serie zurück

Die Muppets werden nicht für ein weiteres Mal auf die TV-Bildschirme zurückkehren. Wie Deadline berichtet, hat Disney die geplante Neuauflage Muppets Live Another Day zu den Akten gelegt. Hintergrund sind die berühmten kreativen Differenzen zwischen den Studioverantwortlichen auf der einen und den Serienproduzenten um Josh Gad, Adam Horowitz (Once Upon A Time) und Eddy Kitsis auf der anderen Seite.

Disney hatte Muppets Live Another Day im vergangenen Jahr bestellt. Die Serie sollte für den neuen Streaming-Dienst Disney+ produziert werden. Geplant war, dass die Handlung direkt an die Geschehnisse aus Die Muppets erobern Manhattan anschließen sollte. So hätte Kermit versucht, seine Freunde wieder zu vereinen, um einen verschwunden Rowlf zu finden.

Wie es mit den Muppets nun weitergeht, wird sich zeigen. Die beliebten Puppen mussten in den vergangenen Jahren einige Rückschläge verkraften. Nach dem Kinoflop Muppets Most Wanted aus dem Jahr 2014 scheiterte auch eine Neuauflage der Serie 2015 auf dem US-Sender ABC nach knapp einem Jahr und nur 16 Folgen wegen geringer Einschaltquoten. Selbst der Ausstieg des Showrunners während der Produktion und eine Neuausrichtung inmitten der ersten Staffel brachten keine Rettung. Kritiker warfen der Serie damals unter anderem vor, nicht kinderfreundlich genug gewesen zu sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.