Star Wars: Rian Johnson über den Schreibprozess seiner neuen Trilogie

star-wars-logo.jpeg

Star Wars Logo

Nach Star Wars: Episode IX ist zwar die Skywalker-Sage beendet, ein Ende für Star Wars ist damit aber noch lange nicht in Sicht. Sowohl die Macher von Game of Thrones David Benioff und D.B. Weiss als auch Rian Johnson arbeiten an je einer neuen Trilogie. Johnson sprach kürzlich im Interview mit Uproxx unter anderem auch über seine Arbeit am Drehbuch für seine Star-Wars-Trilogie.

Auf die Frage hin, ob er schon wisse, wie seine Trilogie enden solle, lachte der Regisseur und erklärt, dass sie sicher mit blauen Credits enden werde. Momentan befinde er sich aber mitten im Schreibprozess. Währenddessen könne sich noch sehr viel ändern. Aus diesem Grund wolle und werde er auch zu diesem Zeitpunkt noch nichts über die Filme sagen.

Es wird vermutlich noch eine ganze Weile dauern, bis die Fans mehr Informationen zum Inhalt von Johnsons Trilogie erhalten. Bis dahin darf sich die Fangemeinde aber auf das Finale der Skywalker-Saga freuen, die am 20. Dezember mit Star Wars: Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers enden wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.