Star-Trek-Darsteller René Auberjonois verstorben

René Auberjonois ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Dies bestätigte dessen Sohn Rèmy-Luc. Der Darsteller war an Lungenkrebs erkrankt und am Wochenende diesem Leiden in seiner Heim in Los Angeles erlegen.

Auberjonois war in seiner Karriere in einer Vielzahl an Rollen zu sehen, ist vielen Sci-Fi-Fans aber vor allem für seine Rolle als Odo in Star Trek: Deep Space Nine in guter Erinnerung. Seinen erste Begegnung mit Star Trek hatte der Darsteller allerdings schon früher. So spielte er bereits in Star Trek VI: Das unentdeckte Land die Rolle des Colonel West, die allerdings in der Kinofassung herausgeschnitten wurde.

Zwei Jahre später kehrte René Auberjonois dann zurück in die Welt von Star Trek und übernahm in Deep Space Nine die Rolle von Odo. Er spielte die Figur über die gesamte Laufzeit der Serie bis zum Ende 1999. Anschließend war der Darsteller ein gern gesehener Gast auf vielen Conventions.

Abgesehen von Star Trek war Auberjonois auch in einer Vielzahl an weiteren TV-Serien zu sehen und lieh auch immer wieder Animationsfiguren seine Stimme. So spielte er unter anderem in Boston Legal und Warehouse 13 mit und war in Serien wie Disneys Tarzan und Avatar – Der Herr der Elemente zu hören.

Star Trek: Deep Space Nine Benjamin Sisko Poster

Originaltitel: Star Trek: Deep Space Nine (1993-1999)
Erstaustrahlung am 03. Januar 1993 / 28. Januar 1994 auf SAT.1
Darsteller: Avery Brooks (Benjamin Sisko), René Auberjonois (Odo), Terry Farrell (Jadzia Dax), Cirroc Lofton (Jake Sisko), Colm Meaney (Miles O'Brien), Armin Shimerman (Quark), Alexander Siddig (Julian Bashir), Nana Visitor (Kira Nerys), Michael Dorn (Worf, Staffel 4-7), Nicole de Boer (Ezri Dax, Staffel 7)
Produzenten: Rick Berman, Michael Piller, Ira Steven Behr
Staffeln: 7
Anzahl der Episoden: 176


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.