Vidan: Europa verlängert die Hörspielserie um eine 2. Staffel

Das Hörspiellabel Europa hat auf Facebook eine 2. Staffel seiner Mystery-Serie Vidan angekündigt. Die komplette 1. Staffel des Hörspiels erschien dieses Jahr Anfang Februar und war offenbar so erfolgreich, dass es 2021 mit den Ermittlungen von Miles Vidan weiter gehen wird. Handlungsort wird wieder die fiktive Kleinstadt Blackdal irgendwo in den Rocky Mountains sein.

Vidan ist der stellvertretende Sheriff, der mit vier geheimnisvollen Mordfällen konfrontiert wird. Die Opfer sind nahezu zeitgleich unter merkwürdigen Umständen ums Leben gekommen. Bei jedem der Tatorte findet Vidan eine unbekannte schwarze Substanz. Er vermutet, dass es bei allen Todesfällen einen Zusammenhang gibt. Währenddessen zieht das Grauen über Blackdale herein und der Sheriff gerät in das Zentrum einer weltweiten Verschwörung, die von den eisigen Weiten Grönlands bis in den Dschungel Kambodschas reicht.

Die 1. Staffel hatte eine Lauflänge von insgesamt neun Stunden. Die Idee stammt von Raimon Weber, der Vidan – Schrei nach Leben auch selbst inszeniert. Weber arbeitet unter anderen an den Hörspielserien Gabriel Burns, Point Whitmark und Darkside Park mit.

Als Sheriff Vidan ist Lars Schmidtke zu hören. Als Erzähler fungiert Gordon Piedesack (Synchronstimme von Martin Sheen). In der 1. Staffel waren außerdem Luise Helm (Synchronstimme von Scarlett Johansson), Jürgen Kluckert (Synchronstimme von Donald Sutherland), Udo Schenk (Synchronstimme von Gary Oldman), Detlef Bierstedt (Synchronstimme von Jonathan Frakes), Norman Matt (Synchronstimme von Mark Ruffalo), Corinna Dorenkamp (Synchronstimme von Tatiana Maslany), Cornelia Meinhardt (Synchronstimme von Sally Field) und Douglas Welbat (Sprecher des Krümelmonsters in der Sesamstraße) mit dabei.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.