Warner Bros. verschiebt Tenet, Wonder Woman 1984, Matrix 4 und Godzilla vs Kong

Wonder Woman 1984.jpg

Wonder Woman 1984

Dass Warner Bros. eine Verschiebung von Christopher Nolans nächstem Film Tenet plane, hatte sich bereits angedeutet. Nun hat das Filmstudio tatsächlich einen neuen Starttermin verkündet, allerdings fällt die Verschiebung deutlich kürzer aus, als vielfach angenommen wurde. Während der Film ursprünglich am 17. Juli in die US-Kinos kommen sollte, ist nun der 31. Juli der neue Kinostart. Unklar ist aktuell noch, inwiefern die Verschiebung auch auf den deutschen Markt zutrifft.

Im Zuge der Verschiebung von Tenet hat Warner Bros. auch gleich ein paar weitere Anpassungen vorgenommen. So wird auch das neue Abenteuer von Wonder Woman nicht mehr wie bisher geplant im August in den Kinos anlaufen. Der neue Termin für Wonder Woman 1984 ist stattdessen nun der 2. Oktober.

Darüber hinaus verschiebt das Studio auch seinen kommenden Monsterfilm Godzilla vs. Kong. Dieser hätte ursprünglich schon im März anlaufen sollen, bevor sich Warner im vergangenen Herbst dazu entschied, den Film auf November 2020 zu verschieben. Auch dieser Termin ist nun aber wieder Geschichte. Stattdessen müssen sich die Godzilla- und Kong-Fans nun bis zum 21. Mai 2021 gedulden.

Wem dieser Termin bekannt vorkommen, der hat vermutlich auf dem Schirm, dass an dem Tag eigentlich Matrix 4 in den Kinos anlaufen sollte. Auch hier nehmen die Verantwortlichen von Warner Bros. nun aber eine Terminanpassung vor. Hintergrund sind die Verzögerungen bei den Dreharbeiten, die aufgrund der Corona-Krise unterbrochen werden mussten. Entsprechend verschiebt Warner Matrix 4 auch gleich um ein ganzes Jahr auf 1. April 2022.

Bei den genannten Termin handelt es sich bisher nur um US-Startdaten. Wann genau die jeweiligen Filme in Deutschland anlaufen sollen, dürfte zeitnah bekannt gegeben werden.

Tenet Christopher Nolan
Originaltitel:
Tenet
Kinostart:
26.08.20
Regie:
Christopher Nolan
Drehbuch:
Christopher Nolan
Darsteller:
John David Washington, Robert Pattinson, Elizabeth Debicki, Michael Caine, Kenneth Branagh, Dimple Kapadia, Aaron Taylor-Johnson, Clémence Poésy, Himesh Patel, Martin Donovan
Nach Dunkirk widmet sich Christopher Nolan in Tenet wieder der actionreichen Gegenwart.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.