Knight Rider: James Wan plant Neuauflage im Kino

Über 30 Jahre ist es mittlerweile her, dass die letzte Folge von Knight Rider in den USA ausgestrahlt wurde. Höchste Zeit also, den Serienklassiker in neuer Form wieder auferstehen zu lassen, zumindest wenn es nach Produzent und Regisseur James Wan geht.

Wie Deadline berichtet, haben sich Wan und die Spyglass Media Group zusammengeschlossen, um Knight Rider neu aufzulegen. Anstatt auf den TV-Bildschirmen sollen die neuen Abenteuer aber auf der großen Leinwand im Kino gezeigt werden.

Das Drehbuch zum Film übernimmt TJ Fixman. Der Autor stammt aus der Videospielbranche und schrieb für Spiele wie Ratchet & Clank oder Resistance: Fall of Man. Zuletzt war er allerdings primär als Filmautor aktiv und konnte eine Reihe von Drehbüchern an Studios verkaufen. Unter anderem schrieb er Men Who Kill to Fox, bei dem Michael B. Jordan die Hauptrolle übernehmen soll.

Knight Rider wurde von Glen A. Larson geschaffen und lief in den USA von 1982 bis 1986. Die Serie erzählt die Abenteuer von Michael Knight, der gemeinsam mit seinem sprechenden Auto KITT Verbrechen bekämpft. Die Serie war der Durchbruch für Darsteller David Hasselhoff und hat bis heute einen gewissen Kultstatus.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.