Black Panther 2: Michael B. Jordan ist offen für Rückkehr als Killmonger

Die Dreharbeiten zu Black Panther 2 sind noch nicht gestartet, zum voraussichtlichen Cast ist auch noch nicht viel bekannt. In einem Interview mit People erzählte MIchael B. Jordan nun, dass er einer Rückkehr in seiner Rolle als Killmonger nicht abgeneigt wäre, wenn man diesbezüglich zu ihm Kontakt aufnähme:

"Das ist etwas, das mir aus vielen offensichtlichen Gründen sehr, sehr am Herzen lieg. [Ich] hatte ein wirklich hartes Jahr, in dem ich jemanden verloren habe, der mir nahe stand. Für das Franchise war das verheerend. Aber in dieser Welt eine Figur zu sein, die ich sehr gern gespielt habe, und mit [Autor/Regisseur Ryan Coogler] zu arbeiten und all diese guten Dinge, das ist eine Familie. Wir haben eine Familie erschaffen. Wieder in dieser Welt sein zu können, ist also etwas, das, denke ich, in irgendeiner Form immer auf dem Tisch liegen wird."

Gerüchten zufolge sollen die Dreharbeiten im Juli starten, hierfür soll angeblich eine Dauer von sechs Monaten angesetzt sein. Marvel hält sich hierzu wie üblich bedeckt und hat bezüglich der Fortsetzung lediglich verlauten lassen, dass man nicht plane, Chadwick Boseman, der im August seiner Krebserkrankung erlag, per CGI zu ersetzen.

Es ist zu erwarten, dass Letitia Wright, Lupita Nyong’o, Winston Duke und Angela Bassett in ihre Rollen als Shuri, Nakia, M’Baku und Ramonda zurückkehren. Tenoch Huerta (Narcos: Mexico) ist angeblich in Verhandlungen für die Rolle des Antagonisten.

Black Panther 2 soll im Sommer 2022 in den Kinos starten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.