Humbug: Neuverfilmung von A Christmas Carol mit Ice Cube

Universal Pictures hat sich die Rechte an Humbug, einer Neuverfilmung von Charles Dickens A Christmas Carol, gesichert. Das Projekt war ursprünglich bei Relativity Media in Entwicklung, landete jedoch nach dem Bankrott des Unternehmens auf dem freien Markt. In einem Bieterwettstreit konnte sich Universal durchsetzen und plant nun eine Verfilmung mit Ice Cube in der Hauptrolle.

Humbug wird die klassische Geschichte des Buches in ein zeitgenössisches Setting verlegen. In dem Film spielt Ice Cube einen reichen Immobilienmogul, der durch drei Geister die wahre Bedeutung von Weihnachen lernt. Cube wird den Humbug gemeinsam mit Jeff Kwatinetz, Todd R Jones und Earl Richey Jones produzieren. Die letzteren beiden haben zudem das Drehbuch verfasst. Als Regisseur ist Tim Story (Fanatstic Four 1 & 2) mit an Bord. Einen offiziellen Starttermin gibt es bisher noch nicht, es scheint aber, als würde Universal die Weihnachtszeit 2017 anvisieren.

A Christmas Carol gilt besonders im englischsprachigen Raum als einer der Klassiker an Weihnachten überhaupt. Über die Jahre wurde die Geschichte immer wieder verfilmt. Zu den bekanntesten Werken zählen Die Geister, die ich rief mit Bill Murray und Die Muppets Weihnachtsgeschichte. Der letztere größere Versuch stammt von Disney aus dem Jahr 2011. Disneys Eine Weihnachtsgeschichte entstand als Animations-Film unter der Leitung von Robert Zemeckis und mit Jim Carrey in der Rolle des Ebenezer Scrooge.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.