Star Trek: Bridge Crew - Trailer zum Multiplayer-VR-Spiel

Star Trek: Bridge Crew von Ubisoft erlaubt dem geneigten Spieler, auf eine Weise in die Welt von Star Trek einzutauchen, wie es bisher noch nicht möglich war - dem Boom der Virtual-Reality-Brillen sei Dank. Bis zu vier Spieler steuern auf der Brücke der USS Aegis den Betrieb des Förderationsraumschiffes. Zur Auswahl stehen die Positionen Captain, Steuerung, Waffensysteme und Technik. Als Brückenoffizier muss man nicht nur Befehle befolgen und die Konsolen bedienen, sondern im besten Fall die Zerstörung des Schiffes durch feindliche Angriffe verhindern.

Ubisoft beschreibt Star Trek: Bridge Crew wie folgt:

"Der Fokus von Star Trek: Bridge Crew liegt hauptsächlich auf dem Multiplayer-Modus, es wird jedoch nicht nur in in sich abgeschlossenen Missionen herumgeplänkelt. Der Spieler muss innerhalb einer Rahmenhandlung nicht nur lernen, die Aegis zu bedienen, sondern erforscht nebenbei auch eine Region des Weltalls, die als 'Der Graben"'(The Trench) bekannt ist.

Es gibt einen Modus für 'Fortlaufende Missionen', in der Missionen generiert werden. Wer jedoch bevorzugt, Entdeckungen nach seinem eigenen Tempo zu machen, kann eine Solo-Mission spielen, in denen er NPC-Crewmitgliedern (Non player character) als Captain der Aegis Anweisungen geben kann."

Star Trek: Bridge Crew erscheint im Herbst für Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR. Hier der Trailer, in dem die Star-Trek-Schauspieler LeVar Burton (Geordi La Forge), Jeri Ryan (Seven of Nine), und Karl Urban (Dr. McCoy) das Spiel ausprobieren.

Star Trek: Bridge Crew Trailer - VR Game Reveal with Star Trek Alums - E3 2016 [US]

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.