Hat Magneto JFK auf dem Gewissen?

Nach dem Erfolg von X-Men: Erste Entscheidung gab es schnell Gerüchte, dass sich eine Fortsetzung in Teilen um die Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy drehen würde und Magneto darin verwickelt war.

Obgleich Lee Harvey Oswald in dem Komplott der Schütze war, hätte Erik Lehnsherr (Michael Fassbender) die zweite Kugel engegen der Gesetze der Physik manipuliert, dass sie Kennedy schwer verletzt hat.

Zur Werbekampagne für X-Men: Zukunft ist Vergangenheit sind dieses virale Video und die Website TheBentBullet.com online gegangen und scheinen diese Gerüchte zur Handlung des Films zu bestätigen.

Der Sommer von 1963 ist unter Mutanten als "Summer of Hate" bekannt. Viele wurden in dieser Zeit angegriffen oder umgebracht. Erik Lehnsherr könnte als Resultat dieser Ereignisse gegen den US-Präsidenten etwas geplant haben. Zumindest wurde er am Ort des Geschehens fotografiert.

The Bent Bullet: JFK and the Mutant Conspiracy | X-Men

X-Men Filmposter
Originaltitel:
X-Men
Kinostart:
31.08.00
Laufzeit:
100 min
Regie:
Bryan Singer
Drehbuch:
David Hayter, Tom DeSanto
Darsteller:
Patrick Stewart, Hugh Jackman, Famke Janssen, Ian McKellen, James Marsden, Halle Berry, Anna Paquin, Rebecca Romijn-Stamos
In einer nicht allzu weit entfernten Zukunft haben sich unter den Menschen Mutanten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten entwickelt...

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.