BBC-Dokureihe: Die wahre Geschichte der Science Fiction

In Co-Produktion mit BBC Two produzierte BBC America diese vierteilige Dokureihe rund um das SciFi-Genre.

Von beeindruckenden Effekten, wilden Flügen durchs All hin zur Ansprache politischer Themen und tiefen Emotionen -
in den vier Teilen "Robots", "Space", "Invasion" und "Time" kommen Autoren, Filmemacher, Grafikkünstler und Schauspieler des Genres zu Wort.

Mark Gatiss (Sherlock, Doctor Who)  führt durchs Programm.

Am Sonntag, 19. April startet die Doku bei BBC America.

Mit dabei sind unter anderen:
William Shatner (Star Trek), Nathan Fillion (Firefly), Zoe Saldana (Avatar, Star Trek), Steven Moffat (Doctor Who), Richard Dreyfuss (Close Encounters of the Third Kind), Chris Carter (The X-Files), Ronald D Moore (Battlestar Galactica), John Landis (An American Werewolf in London, Schlock), David Tennant (Doctor Who), Christopher Lloyd (Back to the Future), Rutger Hauer (Blade Runner), John Carpenter (Dark Star, The Thing), Karen Gillan (Doctor Who), Neil Gaiman (The Sandman, Stardust), Kim Stanley Robinson (Mars Trilogy), Scott Bakula (Quantum Leap, Star Trek: Enterprise), Ursula K Le Guin (The Left Hand of Darkness), Syd Mead (Blade Runner), Kenny Baker (Star Wars), Anthony Daniels (Star Wars), Nichelle Nichols (Star Trek), Peter Weller (Robocop), Edward James Olmos (Blade Runner, Battlestar Galactica).

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.