Einspielergebnis: Minions top, Terminator Genisys schwach

terminator-genisys-5-poster.jpg

Terminator Genisys Poster

Die Minions haben wie erwartet einen rekordverdächtigen Kinostart hingelegt. Die kleinen gelben Wesen, die in der Animations-Filmreihe Ich, einfach unverbesserlich eine Nebenrolle einnehmen, konnten mit ihrem eigenen Film die Spitze der amerikanischen Kinocharts erklimmen und haben am ersten Wochenende 115,2 Millionen Dollar eingenommen. Außerhalb der USA ist der Film in 30 Ländern angelaufen (teilweise schon vor über einer Woche) und hat dort bis zum heutigen Tag 280,5 Millionen Dollar eingespielt. Das weltweite Einspielergebnis liegt damit schon bei 396 Millionen Dollar.

In den USA müssen sich die Minions einnahmetechnisch nur von Shrek, der Dritte geschlagen geben. Der hat 2007 am ersten Wochenende über 120 Millionen Dollar verdient (799 Mio weltweit insgesamt).

Von diesen Zahlen kann Terminator Genisys nur träumen. Die Fortsetzung ist in der zweiten Woche auf den vierten Platz der US-Kinocharts gefallen und hat 13,7 Millionen Dollar eingespielt. Das US-Ergebnis liegt damit bei bisher insgesamt 68,7 Millionen Dollar.

Auf internationalem Terrain ist Genisys in 14 weiteren Ländern (inkl. Deutschland) angelaufen und hat in 60 Ländern weitere 47,3 Millionen eingenommen. Damit steht das weltweite Einspielergebnis bei 225 Millionen Dollar. Ob der Film es schafft, zumindest seinen Vorgänger Terminator: Die Erlösung zahlentechnisch einzuholen, ist eher unwahrscheinlich.

Zum Vergleich, hier die Einspielergebnisse aller Terminator-Filme in chronologischer Reihenfolge (in US-Dollar):

  • 1984: Terminator - USA: 38 Mio, weltweit: 78 Mio
  • 1991: Terminator 2: Tag der Abrechnung - USA: 205 Mio, weltweit: 520 Mio
  • 2003: Terminator 3: Aufstand der Maschinen - USA: 150 Mio, weltweit: 433 Mio
  • 2009: Terminator: Die Erlösung - USA: 125 Mio, weltweit: 371 Mio
  • 2015: Terminator Genisys - USA: 68 Mio, weltweit: 225 Mio (13.07.2015)
Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.15
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.