roswell

The Flash, Legends, Batwoman, Walker & mehr: The CW verlänger 12 Serien

Der amerikanische Sender The CW macht fast schon traditionell früh Nägel mit Köpfen und verlängert häufig frühzeitig viele seiner Serien. Auch in diesem Jahr bleiben die Verantwortlichen ihrem Weg treu und gaben kürzlich gleich mehrere Verlängerungen bekannt.

An erster Stelle steht dabei Walker, Texas Ranger. Die Serie feierte kürzlich den erfolgreichsten Serienstart bei The CW in den vergangenen fünf Jahren. Entsprechend verlängert der Sender den Serienneustart nun nicht nur um eine zweite Staffel, sondern bestellte auch gleich noch fünf weitere Folgen für Staffel 1. Somit kommt die 1. Staffel von Walker, Texas Ranger nun insgesamt auf 18 Episoden.

Auch die Verantwortlichen von Superman & Lois können sich über mehr Episoden in der 1. Staffel freuen. Hier erweiterte The CW seine Bestellung um zwei Folgen, sodass nun insgesamt 15 Episoden produziert werden sollen. Eine zweite Staffel hat Superman & Lois dagegen noch nicht erhalten, dafür wurden aber drei andere Arrowverse-Serie verlängert. So werden in der kommenden TV-Saison The Flash (8. Staffel), Batwoman (3. Staffel) und Legends of Tomorrow (7. Staffel) mit neuen Folgen zurückkehren.

Darüber hinaus können sich auch die Fans von Charmed (4. Staffel), Dynasty (5. Staffel), Legacies (4. Staffel), Nancy Drew (3. Staffel), Riverdale (6. Staffel), In the Dark (4. Staffel) und Roswell, New Mexico (4. Staffel) über neue Staffeln freuen.

The 100 & Roswell, New Mexico: The CW verlängert weitere Serien

Der amerikanische Sender The CW hat sowohl den Serienneustart Roswell, New Mexico als auch The 100 um eine weitere Staffel verlängert. Im Falle von Roswell, New Mexico erfolgte die Bestellung einer 2. Staffel kurz nach dem Finale von Staffel 1 am vergangenen Dienstag. Bei The 100 steht dagegen der Start der neuen Folgen noch aus. Der Auftakt zur 6. Staffel der Serie erfolgt am 30. April. Durch die Bestellung von Staffel 7 ist aber schon jetzt garantiert, dass es auch im kommenden Jahr weitergeht.

Durch die Tatsache, dass The CW am Mittwoch auch gleich die Serien All American und In the Dark verlängert hat, ist dem Sender das Kunststück gelungen, technisch gesehen keine Serie in diesem Jahr absetzen zu müssen. Crazy Ex-Girlfriend und Jane the Virgin kamen zu einem geplanten Ende, gleiches gilt auch für iZombie. Serien wie Arrow, Black Lightning, Dynasty, The Flash, Legends of Tomorrow, Riverdale, Supergirl, Supernatural, Charmed und Legacies werden auch im kommenden Jahr zu sehen sein. Zudem befindet sich ein Format rund um Batwoman in Entwicklung.

Für die Serienveteranen Arrow und Supernatural geht die Zeit allerdings trotzdem zu Ende. In beiden Fällen werden die neuen Staffeln, die im Herbst anlaufen dürften, auch die jeweils letzten sein. Arrow kommt nach 8 Staffeln zu seinem Ende, im Falle von Supernatural sind es sogar 15 Staffeln.

Roswell, New Mexico: Neuer Trailer zum Serienstart

In knapp einer Woche feiert der Reboot von Roswell beim amerikanischen Sender The CW seine Premiere. Grund genug für die Senderverantwortlichen noch einmal einen neuen Trailer zum Serienstart zu veröffentlichen. Zudem gibt es auch ein Poster, das auf die Serie einstimmen soll. Der offizielle Startschuss fällt am 15. Januar.

In der neuen Adaption der Roswell-High-Romane von Melinda Metz übernimmt Jeanine Mason die Rolle von Liz Ortecho, die vor fast 20 Jahren von Shiri Appleby verkörpert wurde. Dabei wird der Vorname auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden Charaktere gewesen sein, da die Neuauflage einen komplett neuen Ansatz verfolgen wird. Hier ist Liz nämlich die Tochter eines illegalen mexikanischen Einwanderpaares, die nur widerwillig in ihre alte Heimatstadt, die Touristenfalle Roswell, zurückkehrt.

Dabei trifft sie auch ihre alte Jugendliebe (gespielt von Parsons), ein Polizist und selbst Hüter eines großen Geheimnisses. Bei ihm handelt es sich um ein Alien mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das wie Liz bereits sein ganzes Leben versucht, ein normales Leben zu führen.

In weiteren Rollen sind Lily Cowles (BrainDead) als Außerirdische Isobel, Michael Vlamis (New Girl) als Außerirdischer Michael, Tyler Blackburn (Pretty Little Liars) als Alex Manes, Michael Trevino (The Vampire Diaries) als Kyle, Heather Hemmens (Hellcats) als Maria und Karan Oberoi (Counterpart) als Noah zu sehen.

Die Idee zur Neuauflage stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals) und wurde von Julie Plec, der Co-Schöpferin von The Vampire Diaries und The Originals in Szene gesetzt.

Roswell, New Mexico

zusätzlicher Bildnachweis: 
© The CW

Roswell, New Mexico | Powerful Trailer | The CW

Roswell, New Mexico: Weiterer Trailer zur neuen Serie

In fast genau einem Monat startet auf The CW Roswell, New Mexico. Grund genug für den amerikanischen Sender noch einmal einen neuen Trailer zum Serienreboot zu veröffentlichen. Der offizielle Startschuss fällt am 15. Januar.

In der neuen Adaption der Roswell-High-Romane von Melinda Metz übernimmt Jeanine Mason die Rolle von Liz Ortecho, die vor fast 20 Jahren von Shiri Appleby verkörpert wurde. Dabei wird der Vorname auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden Charaktere gewesen sein, da die Neuauflage einen komplett neuen Ansatz verfolgen wird. Hier ist Liz nämlich die Tochter eines illegalen mexikanischen Einwanderpaares, das nur widerwillig in ihre alte Heimatstadt, die Touristenfalle Roswell, zurückkehrt.

Dabei trifft sie auch ihre alte Jugendliebe (gespielt von Parsons), ein Polizist und selbst Hüter eines großen Geheimnisses. Bei ihm handelt es sich um ein Alien mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das wie Liz bereits sein ganzes Leben versucht, ein normales Leben zu führen.

In weiteren Rollen sind Lily Cowles (BrainDead) als Außerirdische Isobel, Michael Vlamis (New Girl) als Außerirdischer Michael, Tyler Blackburn (Pretty Little Liars) als Alex Manes, Michael Trevino (The Vampire Diaries) als Kyle, Heather Hemmens (Hellcats) als Maria und Karan Oberoi (Counterpart) als Noah zu sehen.

Die Idee zur Neuauflage stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals) und wurde von Julie Plec, der Co-Schöpferin von The Vampire Diaries und The Originals in Szene gesetzt.

Roswell, New Mexico | Legend Trailer | The CW

Roswell, New Mexico: Neuer Trailer zum Serienremake

Im Zuge des Panels zum Serienneustart Legacies hatten die Verantwortlichen des Senders The CW noch eine kleine Überraschung für die Fans. Neben einem Trailer zum Spin-off von The Vampire Diaries und The Originals zeigte man auch eine erste Vorschau auf den Serienreboot zu Roswell. Die neue Serie startet Anfang 2019 unter dem Namen Roswell, New Mexico in den USA.

In der neuen Adaption der Roswell-High-Romane von Melinda Metz übernimmt Jeanine Mason die Rolle von Liz Ortecho, die vor fast 20 Jahren von Shiri Appleby verkörpert wurde. Dabei wird der Vorname auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden Charaktere gewesen sein, da die Neuauflage einen komplett neuen Ansatz verfolgen wird. Hier ist Liz nämlich die Tochter eines illegalen mexikanischen Einwanderpaares, das nur widerwillig in ihre alte Heimatstadt, die Touristenfalle Roswell, zurückkehrt.

Dabei trifft sie auch ihre alte Jugendliebe (gespielt von Parsons), ein Polizist und selbst Hüter eines großen Geheimnisses. Bei ihm handelt es sich um ein Alien mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das wie Liz bereits sein ganzes Leben versucht, ein normales Leben zu führen.

In weiteren Rollen sind Lily Cowles (BrainDead) als Außerirdische Isobel, Michael Vlamis (New Girl) als Außerirdischer Michael, Tyler Blackburn (Pretty Little Liars) als Alex Manes, Michael Trevino (The Vampire Diaries) als Kyle, Heather Hemmens (Hellcats) als Maria und Karan Oberoi (Counterpart) als Noah zu sehen.

Die Idee zur Neuauflage stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals) und wird von Julie Plec, der Co-Schöpferin von The Vampire Diaries und The Originals in Szene gesetzt.

Roswell, New Mexico Comic-Con® 2018 Teaser | The CW

The CW bestellt Reboots von Charmed & Roswell sowie 5. Staffel für iZombie

the-cw-logo.jpg

The CW

Der amerikanische Sender The CW plant ab Herbst auch erstmals am Sonntag Serien auszustrahlen. Entsprechend müssen die Verantwortlichen ein paar neue Sendeplätze füllen, wobei gleich mehrere kürzlich bestellte Serien helfen dürften.

Zunächst einmal schickt der Sender sowohl den Reboot von Charmed als auch die Neuauflage von Roswell in Serie. Charmed stammt aus der Feder von Jennie Snyder Urman, Amy Rardin und Jessica O'Toole, die auf The CW auch die Serie Jane the Virgin betreuen. Die Hauptrollen der drei Hexenschwestern übernehmen Melonie Diaz, Madeleine Mantock und Sarah Jeffrey.

Der Reboot von Roswell stellt Liz Ortecho in den Mittelpunkt, die eines Tages lernen muss, dass ihr große Liebe, gespielt von Nathan Parsons, in Wirklichkeit ein Außerirdischer ist. Weitere Rollen übernehmen Michael Trevino und Tyler Blackburn.

Ein weiterer Serienneustart in der kommenden TV-Saison ist Legacies. Durch die Serienbestellung zeigt The CW auch im nächsten Jahr eine Serie aus dem Vampire-Diaries-Universum. Nachdem das Original schon 2017 endete und das Spin-off The Originals sich ebenfalls in der finalen Staffel befindet, wird der Staffelstab an einen weiteren Ableger übergeben. Fans der bisherigen Serien können sich dabei auf ein Wiedersehen mit Matt Davis als Alaric Saltzman und Danielle Rose Russell als Hope Mikaelson freuen.

Neben den Neustarts gibt es mit iZombie zudem einen weiteren Rückkehrer. The CW hat offiziell eine 5. Staffel bestellt. Damit wurden bis auf zwei Serien alle aktuellen Formate des Senders verlängert. Nur Life Sentence und Valor kehren nicht zurück.

Zu allen bestellten Serien und Rückkehrern gibt es bisher noch keine offiziellen Startdaten.

Roswell: Tyler Blackburn & Nathan Parsons im Serien-Reboot

roswell.jpg

Roswell

Die Neuauflage von Roswell kann sich über zwei weitere Darsteller freuen. Wie TVLine berichtet, haben sich Tyler Blackburn und Nathan Parsons dem Cast des Serien-Reboots angeschlossen. Blackburn ist beispielsweise durch die Serie Pretty Little Liars bekannt, während Parsons unter anderem in The Originals zu sehen war.

In der neuen Adaption der Roswell-High-Romane von Melinda Metz übernimmt Jeanine Mason die Rolle von Liz Ortecho, die vor fast 20 Jahren von Shiri Appleby verkörpert wurde. Dabei wird der Vorname auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden Charaktere gewesen sein, da die Neuauflage einen komplett neuen Ansatz verfolgen wird. Hier ist Liz nämlich die Tochter eines illegalen mexikanischen Einwanderpaares, das nur widerwillig in ihre alte Heimatstadt, die Touristenfalle Roswell, zurückkehrt.

Dabei trifft sie auch ihre alte Jugendliebe (gespielt von Parsons), ein Polizist und selbst Hüter eines großen Geheimnisses. Bei ihm handelt es sich um ein Alien mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das wie Liz bereits sein ganzes Leben versucht, ein normales Leben zu führen.

Als jedoch ein Gewaltausbruch und eine Vertuschungsaktion der Regierung rund um auf der Erde lebende Außerirdische bekannt wird, bricht panische Angst und Hass auf den Straßen aus, welche die noch junge Romanze und die Leben der beiden zerstören könnte.

Die Idee zur Neuauflage stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals) und wird von Julie Plec, der Co-Schöpferin des The-Vampire-Diaries-Spin-Offs in Szene gesetzt. Weitere Mitglieder des Casts sind derzeit noch nicht bekannt. Ebenso wenig wie ein etwaiger Starttermin bei The CW.

Roswell: Jeanine Mason kommt beim Serien-Reboot an Bord

roswell.jpg

Roswell

Bereits rund einen Monat ist es her, dass US-Sender The CW offiziell eine Pilotepisode für eine Neuauflage der Science-Fiction-Serie Roswell in Auftrag gab. In dieser Zeit wurde nicht nur an dem Drehbuch gearbeitet, sondern auch bereits erste Castings abgehalten, bei welchen man nun mit Jeanine Mason den ersten Treffer landete.

Die 27-jährige wurde in den USA vor allem durch ihren Sieg bei der fünften Staffel der Castingshow So You Think You Can Dance bekannt und begann daraufhin auch ihre Filmkarriere. Aktuell ist sie in der 14. Staffel von Grey's Anamtomy als Dr. Sam Bello in einer Nebenrolle zu sehen.

In der neuen Adaption der Roswell-High-Romane von Melinda Metz übernimmt sie den Part von Liz Ortecho, der vor fast 20 Jahren von Shiri Appleby verkörpert wurde. Dabei wird der Vorname auch schon die einzige Gemeinsamkeit der beiden Charaktere gewesen sein, da die Neuauflage einen komplett neuen Ansatz verfolgen wird. Hier ist Liz nämlich die Tochter eines illegalen mexikanischen Einwanderpaares, das nur widerwillig in ihre alte Heimatstadt, die Touristenfalle Roswell, zurückkehrt.

Dabei trifft sie auch ihre alte Jugendliebe, ein Polizist und selbst Hüter eines großen Geheimnisses. Bei ihm handelt es sich um ein Alien mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das wie Liz bereits sein ganzes Leben versucht, ein normales Leben zu führen. Als jedoch ein Gewaltausbruch und eine Vertuschungsaktion der Regierung rund um auf der Erde lebende Außerirdische bekannt wird, bricht panische Angst und Hass auf den Straßen aus, welche die noch junge Romanze und die Leben der beiden zerstören könnte.

Die Idee zur Neuauflage stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals) und wird dabei von Julie Plec, der Co-Schöpferin des The-Vampire-Diaries-Spin-Offs in Szene gesetzt. Weitere Mitglieder des Casts sind derzeit noch nicht bekannt. Ebenso wenig wie ein etwaiger Starttermin bei The CW.

Roswell: The CW bestellt Serien-Reboot

roswell.jpg

Roswell

Der amerikanische Sender The CW hat offiziell den Piloten für eine Neuauflage von Roswell bestellt. Das Drehbuch für die Pilotfolge des Reboots stammt von Carina Adly MacKenzie (The Originals), die auch mitproduzieren wird. Als weitere Produzenten sind Justin Falvey, Darryl Frank, Lawrence Bender und Kevin Kelly Brown an Bord. Letztere war auch schon bei der ersten Serie einer der Produzenten.

Die Originalserie basiert auf der Buchreihe Roswell High von Laura J. Burns und Melinda Metz. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Gruppe von Teenagern, die in der amerikanischen Stadt Roswell leben. Allerdings handelt es sich bei einigen der Jugendlichen nicht um Menschen, sondern um Außerirdische, die sich vor den amerikanischen Behörden verstecken. Sie kamen im Jahr 1947 durch einen UFO-Absturz auf die Erde.

Roswell feierte im Jahr 1999 im amerikanischen Fernsehen Premiere und lief zunächst für zwei Staffeln. Im Sommer setzte der Sender The WB die Serie aufgrund schwacher Quoten ab, daraufhin übernahm UPN die Ausstrahlung für eine weitere Staffel. Auch diese konnte die Quotenerwartungen aber nicht erfüllen und so endete Roswell nach drei Staffeln.

Die Neuauflage ist aber nicht die einzige Serie mit außerirdischer Thematik, die in der kommenden TV-Saison bei The CW an den Start gehen könnte. Der Sender hat zudem auch einen Piloten zu The End of the World as We Know It  in Auftrag gegeben.

Die Serie von Justin Halpern and Patrick Schumacker basiert auf einem Buch von Iva-Marie Palmer und dreht sich um außerirdisches Raumschiff, in dem die gefährlichsten Verbrecher des Universums verwahrt werden. Eines Tages stürzt das Gefängnis allerdings über Kalifornien ab und den Gefangenen gelingt die Flucht. Ein außerirdischer Cop macht sich daraufhin auf die Suche nach den Ausbrechern, wobei er sich die Hilfe von zwei jungen Frauen sichert, die eigentlich in einer Pizzeria arbeiten.

Roswell: Serien-Reboot geplant

roswell.jpg

Roswell

Die Serie Roswell steht vor einem Reboot beim amerikanischen Sender The CW. Einer Meldung von Comingsoon zufolge plant der Sender eine Neuauflage des Formates, welche aktuell von Amblin Television, Bender Brown Productions und Warner Bros. Television entwickelt wird. Carina Adly MacKenzie (The Originals) wird das Drehbuch zum Piloten schreiben und auch produzieren. Als weitere Produzenten sind Justin Falvey, Darryl Frank, Lawrence Bender und Kevin Kelly Brown an Bord. Letztere war auch schon bei der ersten Serie einer der Produzenten.

Die Originalserie basiert auf der Buchreihe Roswell High von Laura J. Burns und Melinda Metz. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Gruppe von Teenagern, die in der amerikanischen Stadt Roswell leben. Allerdings handelt es sich bei einigen der Jugendlichen nicht um Menschen, sondern um Außerirdische, die sich vor den amerikanischen Behörden verstecken. Sie kamen im Jahr 1947 durch einen UFO-Absturz auf die Erde.

Roswell feierte im Jahr 1999 im amerikanischen Fernsehen Premiere und lief zunächst für zwei Staffeln. Im Sommer setzte der Sender The WB die Serie aufgrund schwacher Quoten ab, daraufhin übernahm UPN die Ausstrahlung für eine weitere Staffel. Auch diese konnte die Quotenerwartungen aber nicht erfüllen und so endete Roswell nach drei Staffeln.

Pages

Subscribe to RSS - roswell