The Last of Us: Part 2

The Last of Us Part II auf unbestimmte Zeit verschoben

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Das Entwicklerstudio Naughty Dog stand bereits in den Startlöchern: Eigentlich sollte The Last of Us Part II am 29. Mai erscheinen. Heute gab Sony aber bekannt, dass man aus logistischen Gründen die Veröffentlichung von The Last of Us Part II (und Marvel‘s Iron Man VR) auf unbestimmte Zeit verschieben werde. Grund sei die „globale Krise“.

Dazu äußerte sich auch das Entwickler-Studio Naughty Dog. Dort sei man über die Entscheidung des Publishers „enttäuscht“, aber man könne sie verstehen:

„Aber selbst als wir das Spiel fertig stellten, sahen wir uns der Realtität gegenüber, dass wir aufgrund von Lieferschwierigkeiten jenseits unserer Kontrolle The Last of Us Part II nicht zur unserer Zufriedenheit ausliefern konnten. Wir wollen sicher stellen, dass jeder The Last of Us Part II um den selben Zeitraum herum spielen kann, damit wir dafür sorgen können, dass jeder die beste Erfahrung hat. Das heißt, dass wir das Spiel solange verschieben müssen, bis wir diese Lieferprobleme gelöst bekommen haben.“

Übersetzt heißt das: Durch die anhaltende Krise um die Lungenkrankheit Covid-19 kann Sony anscheinend nicht sicherstellen, dass der Nachfolger des 2013 erschienen Spiels The Last of Us mehr oder weniger im selben Zeitraum weltweit sowohl digital als auch als physische Packung erhältlich ist. Wahrscheinlich fürchtet man durch umfangreiche Walktroughs, Let‘s Plays und ähnliches Spoiler und am Ende Umsatzeinbrüche. Zumal sich mit einem (nahezu) gleichzeitigen Start die Kommunikation über das Spiel (wie zum Beispiel Reviews) besser im Blick behalten lässt.

Dies alles könnten Entscheidungen sein, die zu der Verschiebung beigetragen haben. Denn fraglos wäre es möglich, das Spiel auch über den eigenen Playstation-Store digital zum Download anzubieten.

The Last of Us Part II setzt die Geschichte um die Protagonistin Ellie fort. Fünf Jahre nach den Ereignissen begibt sich Ellie auf einen Rachefeldzug gegen Banditen. Grund ist ein Vorfall, in den auch Ellies Freundin Dina verwickelt ist. Ellie zur Seite steht Joel, welcher das damals 14-jährige Mädchen im ersten Teil bei einer wichtigen Reise durch die von einer Virus-Pandemie entvölkerte USA begleitete. Allerdings übernehmen die Spieler im zweiten Teil die Rolle von Ellie.

Das Spiel wird exklusiv auf der Playstation 4 erscheinen.

The Last of Us 2: Spielbare Version für die Besucher der Pax East 2020 angekündigt

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Naughty Dogs wird auf der Pax East 2020 eine neue, spielbare Version von The Last of Us Part II für die Besucher der Messe bereitstellen. Das hat Sony im aktuellen PlayStaion-Blog bekanntgegeben. In der Mission Patrouille dürfen Spieler ein Gebiet aus den ersten Spielstunden erkunden.

Ellie und Diana begeben sich aus Jackson hinein in die Wildnis, um dort Infizierte zu töten. Viel mehr Einblicke in das, was letztlich Bestandteil der Mission sein wird, gibt der Blog aber nicht. Lediglich die Spielzeit ist mit etwa einer Stunde angegeben.

Neben der Ankündigung einer spielbaren Version auf der Pax East stellt der Blog außerdem Informationen über eine neue Sammelfigur bereit. Die "Ellie mit Machete"-Polyresin-Figur können Spieler über Dark Horse Direct vorbestellen. Die Figur kostet offiziell knapp 100 US-Dollar.

The Last of US 2 soll am 29. Mai exlusiv für die PlayStation erscheinen. Bis dahin werden die Eindrücke von der Pax East aber sicher auch auf YouTube veröffentlicht werden.

The Last of Us Part II: Ellie With Machete Statuette

The Last of Us: Part 2 - Naughty Dog stellt neue Mitarbeiter für ein Multiplayer-Projekt ein

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Spieler und Fachpresse haben heute jede Menge Möglichkeiten, neue Informationen zu den Titeln eines Entwicklers zu erhalten. Neben Pressemitteilungen, Leaks, Interviews und vielen anderen Wegen, lohnt sich hin und wieder auch ein Blick in die Stellenausschreibungen eines Publishers oder Entwicklerstudios.

So auch im Fall von The-Last-of-Us-Entwickler Naughty Dog. The Last of Us: Part 2 soll am 29. Mai 2020 erscheinen. Ein Teil der Entwickler arbeitet aber bereits am nächsten Projekt und das wird einer aktuellen Stellenausschreibungen zufolge wohl ein Multiplayer-Titel werden.

Lead Game Designer Vinit Agarwal sucht via Twitter nach einem Online Systems Programmer, der ein Multiplayer-Team im Hauptquartier des Entwicklers in Santa Monica, Los Angeles unterstützen soll.

Die Spekulationen der Spieler lassen nach so einem Tweet natürlich nicht lange auf sich warten. Viele Fans hoffen nun, dass es sich bei dem Projekt um den Multiplayer-Modus Factions handelt, den das Entwicklerteam aus dem ersten Teil gestrichen hatte.

Ausgeschlossen ist das nicht. Naughty Dog erklärte bereits in der Vergangenheit, dass man sich bei The Last of Us: Part 2 auf den Single-Player konzentrieren werde. Man habe Factions aber nicht vergessen. Der Modus könnte zu einem späteren Zeitpunkt in erweiterter Form zurückkehren.

The Last of Us 2: Starttermin auf Mai 2020 verschoben

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Die Fans von The Last of Us müssen sich noch etwas länger bis zur Veröffentlichung des zweiten Teils gedulden. Nachdem Sony erst vor einigen Wochen mit dem 21. Februar 2020 einen Starttermin für die Fortsetzung verkündet hat, wurde nun eine Verschiebung bekannt.

Die Entwickler von Naughty Dog gaben in einem Blogpost bekannt, dass das Spiel nun erst am 29. Mai 2020 in den Handel kommt. Die zusätzliche Zeit soll es den Entwicklern ermöglichen, dass Spiel genauso fertigzustellen, damit es ihren Ansprüchen zu 100 Prozent gerecht wird, ohne irgendwelche Kompromisse aufgrund von Zeitmangel eingehen zu müssen.

Die Handlung vom ersten Teil setzt im Jahr 2033 ein - etwa zwei Jahrzehnte nachdem eine Pilzinfektion einen Großteil der Bevölkerung in zombieartige Wesen verwandelt hat. Auf gemeinsamer Mission zieht der Texaner Joel mit der 14-jährigen Ellie durch die postapokalyptische USA. Ellie scheint nämlich immun gegen den Erreger zu sein. Auf ihrer Reise haben sie aber nicht nur mit den Infizierten, sondern vor allem auch mit anderen, gewalttätigen Menschen zu kämpfen.

The Last of Us 2 spielt einige Jahre später. Ellie hat eine neue Heimat gefunden. Nachdem sie jedoch einen großen Verlust erleidet, begibt sich Ellie auf einen Rachfeldzug, der sehr blutig ausfällt.

The Last of Us: Neuer Trailer zum 2. Teil des Computerspiels

the_last_of_us.jpg

Tha Last of Us

Naughty Dog hat Fans ziemlich lange warten lassen, doch nun ist das Veröffentlichungsdatum zu The Last of Us: Part 2 offiziell bekannt. Die Fortsetzung des beliebten Spiels wird am 21. Februar 2020 exklusiv für die PS4 erscheinen. Zudem präsentierte Naughty Dog einen neuen Trailer, in dem endlich auch Joel wieder zu sehen ist.

Die Handlung vom ersten Teil setzt im Jahr 2033 ein - etwa zwei Jahrzehnte nachdem eine Pilzinfektion einen Großteil der Bevölkerung in zombieartige Wesen verwandelt hat. Auf gemeinsamer Mission zieht der Texaner Joel mit der 14-jährigen Ellie durch die postapokalyptische USA. Ellie scheint nämlich immun gegen den Erreger zu sein. Auf ihrer Reise haben sie aber nicht nur mit den Infizierten, sondern vor allem auch mit anderen, gewalttätigen Menschen zu kämpfen.

The Last of Us 2 spielt einige Jahre später. Ellie hat eine neue Heimat gefunden. Die Zivilisation ist seit den Geschehnissen im ersten Teil gestärkt und gibt dem Spiel zumindest nach Ansicht der Trailer ein gewisses Westernfeeling. Doch anscheinend erleidet Ellie erneut einen großen Verlust zu Beginn der Geschichte, was sie auf einen Rachefeldzug gehen lässt.

THE LAST OF US 2 Joel Trailer (2019) PS4 HD

The Last of Us: Part 2 - Neue Einblicke auf der GameStop-Konferenz

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Um The Last of Us: Part 2 wurde es in letzter Zeit sehr still. Nun haben Sony und Entwickler Naughty Dog nach langer Pause nachgelegt und neues Gameplay-Material aus dem Spiel gezeigt – allerdings nicht für alle zugänglich. Lediglich Teilnehmer der GameStop-Konferenz bekanmen die neuen Einblicke.

Wie die Website ResetERA.com berichtet, wird die breite Masse das entsprechende Material auch vorerst nicht zu sehen bekommen. Dafür wurden auf Twitter jede Mengen Informationen über das gezeigte Gameplay veröffentlicht.

Das kurze Video soll demnach vor allem die Stealth-Möglichkeiten im Spiel beleuchtet haben. Besonders die Clicker sollen Spieler zu ihrem Vorteil nutzen können. Es ist zwar unklar, wann die breite Masse der Spieler erfährt, wie diese Mechanik ausieht, ein möglicher Termin wäre aber der 26. September, am sogenannten Outbreak Day.

The Last of Us: Part 2 erscheint exklusiv für die PlayStation 4. Noch ist allerdings unklar, wann das Spiel veröffentlicht werden soll. Bis zum Release werden also sicher noch einige Informationen folgen.

Sony-Pressekonferenz auf der E3: Neue Trailer zu The Last of Us 2, Death Stranding & Spider-Man

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

Nachdem die Konkurrenz von Microsoft am Sonntag vorgelegt hatte, war in der Nacht zum Dienstag Sony mit seiner Pressekonferenz an der Reihe, die Fans für kommende Spiele zu begeistern. Wie von vielen Spielern erhofft, gab es gleich zu Beginn neues Material von The Last of Us Part II zu sehen. Das fast 12-minütige Video zeigte einiges vom Gameplay der Fortsetzung sowie eine Zwischensequenz. Bis zu Bekanntgabe eines Veröffentlichungstermins müssen sich die Fans allerdings weiter gedulden. Hier gab es keine Neuigkeiten.

Neues Material wurde auch zu Death Stranding gezeigt. Das neue Spiel von Hideo Kojima sorgte schon auf der letzten E3 für Begeisterung. Auch der in diesem Jahr gezeigte Trailer überzeugte wieder durch seine tolle Grafik und enthüllte zudem die Mitwirkung der beiden Darstellerinnen Léa Seydoux und Lindsay Wagner. Bereits bestätigt waren Norman Reedus und Mads Mikkelsen. Auch hier lässt ein Veröffentlichungstermin aber noch auf sich warten.

Etwas anders sieht die Sache bei Marvel's Spider-Man aus. Für das Spiel war schon vor der E3 ein Release am 7. September bestätigt. Im Zuge der Pressekonferenz wurde noch einmal ein neuer Trailer mit jeder Menge Spielmaterial gezeigt. Dabei gaben sich bekannte Spider-Man-Schurken wie Electro, Vulture oder Rhino die Ehre.

Darüber hinaus wurden auf der Veranstaltung die Spiele Nioh 2, Resident Evil II HD, Déraciné, Trover Saves the Universe und Control angekündigt und es gab weitere Trailer zu Ghost of Tsushima, Destiny 2: Forsaken und Kingdom Hearts III.

The Last of Us Part II – E3 2018 Gameplay Reveal Trailer | PS4

Death Stranding - E3 2018 4K Trailer | PS4

Marvel’s Spider-Man – E3 2018 Showcase Demo Video | PS4

Ghost of Tsushima - E3 2018 Gameplay Debut | PS4

Déraciné - E3 2018 Announce Video | PS VR

Kingdom Hearts III - E3 2018 Pirates of the Caribbean Trailer | PS4

Control - E3 2018 Announce Trailer | PS4

Resident Evil 2 – E3 2018 Playstation Showcase Trailer | PS4

Resident Evil 2 – E3 2018 Announcement Trailer | PS4

Trover Saves the Universe - E3 2018 Announce Trailer | PS4, PS VR

Destiny 2: Forsaken - E3 2018 Story Reveal Trailer | PS4

NIOH 2 Trailer (E3 2018)

Sonys Trailer und Ankündigungen von der Paris Games Week

Derzeit läuft die Spielemesse Paris Games Week, die – wie der Name verrät – in der französischen Hauptstadt stattfindet. Große Überraschungen sind nicht zu erwarten, dafür ist die E3 meistens zuständig. Trotzdem haben die großen Publisher ihre Pressekonferenzen, auf denen sie meist neues Material ihrer Titel zeigen.

Gestern war Sony dran und hat eine Reihe von Titeln vorgestellt. Bemerkenswert sind die neuen Marken Ghost of Tsushima sowie Erica. Ersteres ist ein Open-World-Spiel der Macher von Infamous, Sucker Punch, in welchem man anscheinend in die Rolle eines Samurai zur Zeit der Mongoleninvasion Japans schlüpft. Letzteres ist eine Art interaktiver Film im Stile von Heavy Rain.

Weiter lieferte Sony neue Trailer für die Erweiterung zu Horizon Zero Dawn, zum Remake von Shadow of the Colossus, zum Adventure Detroit: Become Human sowie den großen Titeln God of War und The Last of Us 2.

Außerdem gab es Bildmaterial zu den Indietiteln Guacamelee 2 und Spelunky 2.

Bemerkenswert war, dass Sony den Titel Oure auf der Paris Games Week ankündigte – und direkt auch veröffentlichte. Das Spiel scheint sich am Indie-Titel Journey zu orientieren.

The Last of Us: Part 2 – Prominente Unterstützung für den zweiten Teil

The Last of US: Part 2

The Last of US: Part 2

In The Last of Us: Part 2 bekommen Joel und Ellie prominenten Beistand. Die Schauspielerin Shannon Woodward, bekannt aus der Serie Westworld, wird im neuesten Ableger der Spielereihe eine Rolle übernehmen.

Auf Twitter veröffentlichte Woodward jetzt ein Bild aus dem Motion-Capture-Studios samt passender Bekleidung. Neben ihr ist Creative Director Neil Druckmann zu sehen. Offenbar hat die Schauspielerin große Freude an ihrer Arbeit. Sie kommentierte ihr Foto mit den Worten:

„Ich bin hier peinlich überdreht und besser wird es nicht. Neil Druckmann lässt mich in The Last of Us: Part II mitspielen.“

Es bleibt abzuwarten, welche Rolle der Westworld-Star übernehmen wird. Außer einem ersten Teaser ist noch wenig über den neuen Teil des Spiels bekannt, da sich Entwickler Naughty Dog noch in der Entwicklung befindet. Nach einem Twitter-Post 2016 ist aber bekannt, dass Ashley Jonson in ihre Rolle als Ellie zurückkehrt.

Fans dürfen also gespannt auf die nächsten Monate sein, wenn neue Informationen zum Spiel erscheinen. Ein Release-Termin steht bisher noch aus. 

The Last of Us Part II - PSX 2016: Reveal Trailer | PS4

Subscribe to RSS - The Last of Us: Part 2