Star Trek: Der erste Pilotfilm "Der Käfig" jetzt bei Netflix verfügbar

13 Jahre bevor James Kirk das Kommando über die Enterprise hatte, war Christopher Pike (Jeffrey Hunter) der befehlshabende Kommandant an Bord. Anstatt die nächstgelegene Raumbasis anzufliegen, entscheidet sich Captain Pike, ein abgestürztes Raumschiff auf Talos IV zu untersuchen. Zu seiner Überraschung findet Pike dort Überlebende.

Schon Ende August hat Netflix alle 79 Episoden von Raumschiff Enterprise bereitgestellt, nun wurde auch der erste Pilotfilm "Der Käfig" / "The Cage" (1965) in die Bibliothek mit aufgenommen und als erste Episode der ersten Staffel mit einsortiert.

"Der Käfig" wurde damals von den Senderverantwortlichen als "zu intellektuell" bezeichnet, außerdem gab es zu wenig Action. Der Charakter Spock wurde als "satanisch" bezeichnet, mit Majel Barrett alias Number One hatte eine Frau eine Führungsposition, was allerdings nicht dem damaligen Rollenverständnis entsprach.

Bis dahin einmalig in der Geschichte des Fernsehens wurde Roddenberry mit einem zweiten Pilotfilm ("Die Spitze des Eisbergs" / "Where No Man Has Gone Before") beauftragt. Dieser überzeugte die Verantwortlichen bei NBC schließlich, eine ganze Staffel zu bestellen. Der Rest ist Geschichte.

Ein Großteil der Szenen aus "Der Käfig" wurden im Zweiteiler "Talos IV - Tabu" / "The Menagerie" verwendet. Erstmals ausgestrahlt wurde die Folge in ihrer Gesamtheit erst 1988. Bei der Version, die nun bei Netflix verfügbar ist, handelt es sich um die Remastered Version in HD, für die auch diverse Spezialeffekte neu erstellt oder optimiert wurden.

Netflix hat nicht nur die internationalen Rechte zur neuen Serie Star Trek: Discovery erworben, die im Mai 2017 an den Start geht, sondern erhält darüber hinaus Zugriff auf alle Trek-Serien. Bis Ende des Jahres werden alle Episoden von Raumschiff Enterprise, Star Trek: The Next Generation, Star Trek: Deep Space Nine, Star Trek: Voyager und Star Trek: Enterprise zur Netflix-Mediathek hinzugefügt. Genaue Veröffentlichungstermine wurden jedoch nicht genannt. Abgesehen von Kanada und den USA wird Netflix damit in insgesamt 187 Ländern zur Streaming-Heimat der Star-Trek-Serien.

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.