Captain Marvel wird eine Origin-Story

Die geplante Comicverfilmung von Captain Marvel wird mit ziemlicher Sicherheit eine Herkunftsgeschichte erzählen. In einem Gespräch mit Cinemablend äußerte sich Marvel-Studios-President Kevin Feige zu der Frage, wie viele sogenannte Origin-Storys die Fans in Phase 3 noch erwarten können. Feige sprach daraufhin explizit Black Panther und Captain Marvel an.

"Black Panther ist nicht wirklich eine Herkunftsgeschichte, da wir ihn schon in Civil War gesehen haben. Allerdings wird der Solofilm die Zuschauer erst richtig in die Welt des Charakters einführen, von der man bisher 99 Prozent nicht gesehen hat. Captain Marvel ist dagegen ganz klar als Origin-Story ausgelegt."

Bei Captain Marvel handelt es sich um die Air-Force-Pilotin Carol Danvers, deren genetische Struktur bei der Explosion eines außerirdischen Gerätes verändert wird. Sie entwickelt besondere Fähigkeiten - kann fliegen, Energie manipulieren und hat Superkräfte.

Captain Marvel läuft erst im März 2019 in den Kinos an. Das Drehbuch stammt von Nicole Perlman (Guardians of the Galaxy) und Meg LeFauve (Inside Out). Die Suche nach einer Regisseurin läuft nach wie vor. In der Hauptrolle wird Brie Larson (Room) zu sehen sein.

Captain Marvel Logo-Poster
Originaltitel:
Captain Marvel
Kinostart:
07.03.2019
Regie:
-
Drehbuch:
Meg LeFauve
Darsteller:
Brie Larson
Bei Captain Marvel handelt es sich um die Air-Force-Pilotin Carol Danvers, deren genetische Struktur bei der Explosion eines außerirdisches Gerätes verändert wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.