Coco: Teaser-Poster für den kommenden Pixar-Film

pixar-coco-concept-art.jpg

Konzeptillustration des Pixar-Films Coco

Coco dreht sich um den kleinen Miguel Rivera (Anthony Gonzalez), der heimlich seinem Interesse an Musik nachgeht. Das Problem ist allerdings, dass seine Familie dem Thema Musik verhasst gegenüber steht, da sie seit Generationen davon überzeugt ist, durch sie verflucht zu sein. Schuld ist Miguels Ur-Großvater, der einst seine Ur-Großmutter sitzen ließ, um seinen Träumen als Musiker nachzugehen. Diese verbannte daraufhin Musik aus der Familie.

Miguel hegt jedoch heimlich den Wunsch auf den eigenen musikalischen Durchbruch, inspiriert durch seinen bereits verstorbenen Lieblingssänger Ernesto de la Cruz (Benjamin Bratt). Er entdeckt eine Verbindung zwischen sich und dem Sänger und gelangt ausversehen in die Welt der Toten.

In dieser Unterwelt trifft Miguel auf die Seelen seiner längst verstorbenen Verwandten, u.a. auch seiner Ur-Großmutter Imelda. Außerdem macht er sich auf die Suche nach De la Cruz, befreundet sich mit dem knochigen, guten Geist Hector (Gael Garcia Bernal) an und holt sich den Segen seiner Verwandten, um doch als Sänger auftreten zu können. Doch er muss sich beeilen, bevor die Zeit abläuft und er in die Welt der Lebenden zurückkehren muss.

Trotz der musikalischen Thematik ist Coco kein Musical-Film. Kinostart ist am 03. November. Hier ist das erste Teaser-Poster:

Coco 2017 Teaser--Poster

Pixar's Coco Teaser-Poster
Originaltitel:
Coco
Kinostart:
30.11.17
Regie:
Lee Unkrich
Drehbuch:
Adrian Molina
Darsteller:
-
Der 12-jährige Miguel lüftet nach einer Reihe von Ereignissen ein jahrhundertaltes Geheimnis über seine Familie und resultiert in einer außergewöhnlichen und überraschenden Familienzusammenführung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.