Hellboy: Einige Mitglieder des B.P.R.D. werden im neuen Film auftauchen

Der Comicautor und Zeichner Mike Mignola hat mit Newsarama über die Rolle des B.P.R.D. (Bureau of Paranormal Research and Defense) in dem Hellboy-Reboot gesprochen. In den Comics und in den beiden früheren Filmen arbeitet Hellboy für das B.P.R.D., bevor er es später verlässt und auf eigene Faust gegen das Böse kämpft.

Mike Mignola verriet, dass die Behörde auch in dem Reboot eine Rolle spielen wird:

„Das B.P.R.D. erscheint in dem Film. Ich will nicht verraten, wer auftaucht und wer nicht. Man kann schon sagen, dass der Fokus auf Hellboy liegt und es kein B.P.R.D.-Team-Film wird."

Am wahrscheinlichsten ist wohl ein erneuter Auftritt von Liz Sherman und dem Fischmenschen Abe Sapien, die bereits in den Filmen von Guillermo del Toro mit dabei waren. Andere mögliche B.P.R.D.-Mitglieder wären der Homunculus Roger, Captain Daimio, Dr. Kate Corrigan, die Mumie Panya oder der Geisterbeschwörer Johann Krauss, der schon in Hellboy II: The Golden Army auftauchte.

Bereits zur Besetzung des Reboots gehören David Harbour (Stranger Things) als Hellboy, Ian McShane (American Gods) als Professor Trevor Broom und Milla Jovovich (ResidentEvil) als Blood Queen. Die Regie beim Reboot übernimmt Neil Marshall (The Descent).

Die Dreharbeiten zu Hellboy sollen im Herbst beginnen. Der Untertitel Rise of the Blood Queen wurde kürzlich fallengelassen. Einen Erscheinungstermin für den Film gibt es noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.