Phantastische Tierwesen 2: David Sakurai in der Fortsetzung dabei

Während die Dreharbeiten zur bisher noch unbetitelten Fortsetzung von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind offiziell laufen, stößt ein weiterer Darsteller zum Cast des Films. Wie Deadline berichtet, wird David Sakurai die Rolle des Krall spielen. Bei der Figur handelt es sich um einen Gefolgsmann von Grindelwald.

Die Handlung des Films spielt im Jahr 1927. Einige Monate, nachdem Newt den amerikanischen Zauberern dabei geholfen hat, Grindelwald zu verhaften, bricht der Schwarzmagier aus dem Gefängnis aus. Seine Gefolgschaft wird immer größer und damit auch die Gefahr, die von Grindelwald ausgeht. Der einzige Mann, der ihn eventuell stoppen könnte, ist sein ehemaliger bester Freund Albus Dumbledore. Für die Aufgabe braucht Dumbledore allerdings Hilfe, wobei er sich an seinen alten Schüler Newt Scamander wendet.

Eddie Redmayne als Newt Scamander, Katherine Waterston als Tina Goldstein, Alison Sudol als Queenie Goldstein, Dan Fogler als Jacob Kowalski, Johnny Depp als Gellert Grindelwald und Ezra Miller als Credence nehmen ihre Rollen aus dem Vorgänger wieder auf. Neu im Cast sind Jude Law, der eine junge Version von Albus Dumbledore spielt, sowie Zoë Kravitz als Leta Lestrange und Claudia Kim. Callum Turner spielt zudem Theseus Scamander, News älterer Bruder, der gleichzeitig auch ein berühmter Auror und Kriegsheld ist.

Im Gegensatz zum ersten Teil wechselt der Handlungsort in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 2 nach Europa. Die Geschichte spielt sowohl in London als auch Paris. Das Drehbuch zum Film stammt erneut von Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling. Die Regie übernimmt, wie schon bei Teil 1, David Yates.

Der offizielle Kinostart ist am 15. November 2018.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.