The Cloverfield Paradox: J.J. Abrams äußert sich zur Entstehungsgeschichte

Vor genau einer Woche überraschte Netflix seine Abonnenten mit der unangekündigten Veröffentlichung von The Cloverfield Paradox. Seitdem hat sich nicht nur eine Diskussion über die Qualität des Films entwickelt, es gab auch immer wieder Berichte über die schwierige Entstehung. Unter anderem soll The Cloverfield Paradox erst nach dem Drehstart zu einem Cloverfield-Film geworden sein, wobei es später anscheinend auch zu einigen Nachdrehs kam, um die Verbindung zum Franchise zu verstärken.

In einem Q&A auf Facebook hat sich nun auch Produzent J.J. Abrams zum Thema geäußert und ein paar Einblicke in die Entstehungsgeschichte gegeben.

"Ursprünglich wurde der Film von Oren Uziel geschrieben, der ein Skript verfasst hatte, das etwas Eigenes war und nach einer Weile begannen wir darüber nachzudenken, was es für Möglichkeiten gibt, dass es in unsere Welt passt. Als wir mit den Dreharbeiten begannen, war es immer noch etwas, über das wir nachdachten. Die Idee der Cloverfield-Serie war immer, dass es sich nicht um eine zusammenhängende Geschichte handelt, sondern eher um eine Art spaßige Achterbahnfahrten.

Es ist, als würde man sich einen Cloverfield-Vergnügungspark vorstellen und jedes Fahrgeschäft hat seinen eigenen Zweck, aber sie sind auch in einer gewissen Weise verbunden. Während wir den Film gedreht haben, nahmen wir verschiedene Anpassungen vor. Es war ein Film, der während er Produktion durch verschiedene Stadien ging."

The Cloverfield Paradox handelt von einer Crew auf einer internationalen Raumstation im Erdorbit. Die Crew muss feststellen, dass nach einem Experiment die Erde verschwunden ist. Als sich die mysteriösen Ereignisse an Bord häufen, muss die Crew um ihr Überleben kämpfen.

Mit dabei sind Daniel Brühl, Elizabeth Debicki (Guardians of the Galaxy Vol. 2), Aksel Hennie (Der Marsianer – Rettet Mark Watney), Gugu Mbatha-Raw (Black Mirror), Chris O’Dowd (The IT-Crowd), John Ortiz (Kong: Skull Island), David Oyelowo (Interstellar) und Zhang Ziyi (Teenage Mutant Ninja Turtles) spielen mit. Regie führt Julius Onah, der damit seinen ersten Kinofilm inszeniert.

Cloverfield Paradox Poster
Originaltitel:
The Cloverfield Paradox
Kinostart:
05.02.18
Regie:
Julius Onah
Drehbuch:
Oren Uziel, Doug Jung
Darsteller:
Daniel Brühl, Elizabeth Debicki, Chris O'Dowd, Gugu Mbatha-Raw, Chris O'Dowd, Zhang Ziyi, David Oyelowo
Auf einer Raumstation kommt es zu einem Zwischenfall mit einem Teilchenbeschleuniger, was dazu führt, dass die Erde plötzlich verschwunden ist.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.