Chronik der Vampire: Bryan Fuller hat die Serienadaption verlassen

Bryan Fuller scheint mit seinen TV-Projekten nicht so richtig glücklich zu werden. In den vergangenen 18 Monaten verließ der Produzent und Autor mit Star Trek: Discovery, American Gods und Amazing Stories gleich drei verschiedene Serien und nun scheint eine weitere dazu gekommen zu sein. So berichtet Nerdist, dass Fuller nicht mehr Teil der Serienadaption von Chronik der Vampire ist. Er soll das Projekt schon im Februar verlassen haben,

Bei der Umsetzung der Buchreihe von Anne Rice war Fuller gemeinsam mit der Autorin als Produzent an Bord. Die Aufgabe des Showrunners und hauptverantwortlichen Autoren übernimmt Christopher Rice, der Sohn der Schriftstellerin. An den Serienplänen hat sich auch nach dem Ausstieg Fullers nichts geändert.

Der Film Interview mit einem Vampir aus dem Jahr 1994 ist sicherlich die bekannteste Adaption eines der Bücher der beliebten Reihe. Es gab auch nach Königin der Verdammten noch einige weitere Anläufe, die Vampir-Chroniken umzusetzen, doch wurden diese nie weiter verfolgt. 2016 erhielt Anne Rice die Filmrechte von Universal Studios zurück und kündigte an, mit ihrem Sohn Christopher Rice selbst an einer Serie arbeiten zu wollen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.