Star Trek: Ein altes Volk für die neue Picard-Serie

star-trek-tng-patrick-stewart.jpg

Patrick Stewart 2004

Jeder Informationskrümel ist berichtenswert, wenn es um die neue Serie im Star-Trek-Universum geht. Die soll sich ja bekanntermaßen um eine der beliebtesten Figuren drehen: Jean-Luc Picard. Vor kurzem postete Autor und Drehbuchschreiber an der Star-Trek-Serie Michael Chabon (John Carter) einen kleinen Hinweis auf Instagram, was in den Folgen um Captain Picard zu erwarten sei.

So deutet Chabon an, dass Metamorphe eine Rolle spielen werden. Die Frage eines Fans, ob der aus Star Trek: Deep Space Nine bekannte Charakter Odo ein Wiedersehen feiern werde, verneinte Chabon allerdings. Ob dies bedeutet, dass es sich bei den Metamorphen um die besonders empathische Kriosianer handelt, wie sie bereits in der Folge „Eine hoffnungsvolle Romanze“ von Star Trek: Das nächste Jahrhundert auftauchten, oder Odos Volk der gestaltwandlerischen Wechselbälger gemeint ist, bleibt erst noch im Nebel der Mehrdeutigkeit gehüllt.

Bekannt ist zudem, dass die Picard-Serie im Jahr 2399 spielen werde, was sowohl Sir Patrick Stewart als auch Michael Chabon bereits früher bestätigten. Desweiteren garnierte Chabon seinen Instagram-Post mit einem Bild aus der Science-Fiction-Serie Mondbasis Alpha 1 (auf Englisch Space: 1999), in der ebenfalls eine Gestaltwandlerin einen Auftritt hatte. Ob Chabon darin einen weiteren Hinweis versteckt hat, ist bisher noch nicht klar.

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.