Friedhof der Kuscheltiere: Erste Bilder zur Neuverfilmung von Stephen Kings Roman

friedhof-der-kuscheltiere.jpg

Friedhof der Kuscheltiere

Exklusiv über Entertainment Weekly sind die ersten Bilder zur Neuverfilmung von Friedhof der Kuscheltiere veröffentlicht worden. Neben einigen Szenenbildern ist auch Church, die Katze der Familie Creed, zu sehen. 

Im Gespräch mit Entertainment Weekly erzählen die Regisseure Kevin Kolsch und Dennis Widmyer auch davon, welchen Ansatz sie für die Rolle der Zelda umgehen werden. Zelda war die Schwester von Rachel und litt an spinaler Meningitis.

"Ich verrate nur, dass wir uns mehr ans Buch halten. In der ersten Verfilmung hatte ein 21jähriger Mann die Rolle übernommen. Im Buch ist es aber - wenn ihr euch erinnert - ein zehnjähriges Mädchen. Wie übertrifft man Zelda also? Das war groß, furchteinflößend und großartig. Wenn man sich aber Zeldas Situation vor Augen führt - was das mit einer Familie macht, wie sie in ihrem Zimmer vor sich hinvegetiert, eine kleine Schwester, die Angst vor der Erkranung der großen Schwester hat - ist das selbst schon ziemlich furchteinflößend."

Friedhof der Kuscheltiere erzählt die Geschichte von Dr. Louis Creed, seiner Frau Rachel und den gemeinsamen Kindern Ellie und Gage. Die Familie zieht nach Ludlow in ein Haus nahe einer Schnellstraße. Louis freundet sich mit seinem Nachbarn Jud an, der ihm auch den Tierfriedhof der Stadt zeigt. Als der Kater der Familie auf der Schnellstraße überfahren wird, begraben sie ihn auf jenem Friedhof - nur um festzustellen, dass der Kater am nächsten Tag scheinbar wieder lebendig ist. Als nun auch Gage ein Opfer der Schnellstraße wird, fasst Louis den folgenschweren Entschluss, seinen Sohn nun ebenfalls auf diesem Friedhof zu beerdigen ...

Jason Clarke (Winchester, Planet der Affen: Revolution) übernimmt die Hauptrolle des Dr. Louis Creed, Amy Seimetz (Stranger Things) agiert als seine Frau Rachel. Der Nachbar Jud wird dargestellt von John Lithgow (The Crown).

Am 5. April 2019 soll Friedhof der Kuscheltiere in den US-Kinos starten.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Paramount Pictures

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.