World of Warcraft: Content Preview zu Patch 8.3.0 Vision of N'Zoth

World of Warcraft: Battle for Azeroth

World of Warcraft: Battle for Azeroth

Mit Patch 8.2.5 fand kürzlich die Kriegskampagne in World of Warcraft: Battle for Azeroth ein Ende. In mehreren Cinematics brachte Blizzard viele Geschichtsstränge zu einem Abschluss, warf aber auch gleichzeitig neue Fragen auf. Was passiert mit der Horde und der Allianz, wie geht es mit N'Zoth und Sylvanas weiter und viele mehr. Nun hat das Entwicklerteam eine Preview zu Patch 8.3.0 Vision of N'Zoth veröffentlicht und einige Hinweise darauf gegeben.

Fans neuer Rassen dürfen sich freuen, denn 8.3.0 wird mit den Vulpera für die Horde und die aus 8.2.0 bekannten Mechagnome für die Allianz zwei neue Völker beinhalten. Beide Rassen erhalten ihre eigenen Reittiere, Volksfähigkeiten und Traditionsrüstungen.

Natürlich darf auch ein Abschluss-Raid nicht fehlen. In Ny'Alotha – The sleeping City stehen die Spieler final dem Alten Gott N'Zoth persönlich gegenüber. Laut Entwicklern wird es das erste Mal sein, dass Spieler einem Alten Gott in seiner entfesselten Form gegenüberstehen. Insgesamt wird der Raid zwölf Bosse umfassen. Hinzu kommt mit Korrumpiert ein neues Affix für Mythic-Dungeons. Durch Korrumpiert öffnen sich im Dungeon Portale, die die Spieler in der Instanz herumteleportieren. Dadurch dürften sich einige sehr lustige Speed-Runs ergeben.

8.3.0 wird auch anderen instanziierten Content bieten beziehungsweise bestehenden erweitern. Dark Shore als Kriegsfront wird beispielsweise im heroisch Modus spielbar sein. Ähnlich wie die Invasionen in Legion wird es auch in Vision of N'Zoth Angriffe seiner Diener geben. Diese müssen von den Spielern zurückgeschlagen werden. Zu den Angriffszielen werden Uldum und das Tal der ewigen Blüten zählen.

Wer die Angriffe übersteht, wird die Möglichkeit haben, ein weiteres Feature des Patches zu spielen – die Horrific Visions. Dieser Inhalt für einen bis fünf Spieler wird sich um die Hauptstädte Orgrimmar und Sturmwind drehen. Sie zeigen eine alternative Realität dessen, was passieren wird, wenn die Spieler nicht über N'Zoth triumphieren. Das Feature scheint darauf ausgelegt zu sein, mehrmals in diese Visionen einzutauchen. Mit jedem Besuch kann der Spieler weiter innerhalb der Vision vordringen. Der Kern dieses zunehmenden Widerstandes der Spieler wird ein legendärer Umhang zu sein, den sie gemeinsam mit Wrathion (Todesschwinges Sohn) herstellen.

Mehr zu diesem Kernfeature und vielen weiteren Neuerungen erklären die Entwickler in ihrem Video zum Update. In jedem Fall bleibt es spannend, wie die Geschichte um den Alten Gott und seine Rolle in Azeroth zu Ende geht.

Content Preview: Visions of N’zoth

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.