Age of Empires IV: Erster Gameplay-Trailer auf der X019 gezeigt

Age of Empires IV

Age of Empires IV

Lange hat es gedauert, doch nun ist es endlich soweit: Microsoft und Relic haben auf der X019 den ersten Gameplay-Trailer zu Age of Empires IV gezeigt. Mehr als 14 Jahre haben die Fans seit dem dritten Teil von Age of Empires gewartet, um einen Einblick in den langerwarteten Nachfolger zu bekommen. Im Trailer sind nicht nur die ersten Ingame-Szenen zu sehen, er gibt auch Aufschluss über das Setting des Spiels, ein paar neue Mechaniken und die spielbaren Fraktionen. 

Von Letzteren wird es nicht mehr so viele verschiedene geben, als beispielsweise noch beim Start von Age of Empires II. Dafür sollen sich die Fraktionen deutlicher voneinander unterscheiden. Sicher ist, dass sowohl die Briten, als auch die Mongolen wieder im Spiel sein werden. Beide Fraktionen sind auch im Trailer zu sehen.

In puncto Setting setzt Age of Empires IV erneut auf das Mittelalter. Der gesamte Zeitrahmen wird aber etwas größer ausfallen, als noch in Age of Empires II. Besonders die Veteranen sollen sich im Spiel wie Zuhause fühlen. So wird es beispielsweise erneut vier Zeitalter geben, in denen die Spieler voranschreiten. Und auch das Ressourcen-Management, in Form von Holz- Gold- Stein- und Nahrungsabbau, ist wieder mit dabei.

Doch trotz der Rückkehr zu den Wurzeln des zweiten Teils, soll es auch eine Reihe neuer Mechaniken geben. So ist im Trailer beispielsweise zu sehen, dass Einheiten nun auf Mauern stehen und Gegner aus der Höhe attackieren können.

Insgesamt scheint der neue Serien-Teil auch noch einmal eine gehörige Portion an "Gleichzeitige-Einheiten-auf-der-Karte" draufzulegen. Laut Entwicklerteam sollen wirklich gewaltige Armeen über die Schlachtfelder ziehen. Besonders aufregend kann das im Multiplayer werden, wenn bis zu acht Spieler gleichzeitig auf einer Karte unterwegs sind. Ob die Armeezahlen an die Total-War-Reihe heranreichen, ist aber noch unklar.

Aber auch Single-Player sollen auf ihre Kosten kommen. Viele Details zu den Kampagnen gab das Entwicklerteam aber noch nicht preis. Durch die sogenannte vermenschlichte Geschichte soll das Spiel aber eine unvergleichbare Erfahrung bieten. Es ist gut möglich, dass sich jede Kampagne auf eine historische Persönlichkeit bezieht, wie es auch schon in Age of Empire II der Fall war. Dazu würde auch die Aussage passen, dass Age of Empires IV großen Wert auf historische Authentizität legen möchte.

Ein konkreten Release-Termin gibt es noch nicht. Da Age of Empires IV erst der Anfang sein und die Engine auch die Grundlage für zukünftige Teile bieten soll, möchte sich Entwickler Relic die nötige Zeit nehmen. Das Team will darüber hinaus natürlich auch gewährleisten, dass der Nachfolger einer solchen Spiele-Serie den Ansprüchen der Spieler gerecht wird. Der gesamten Live-Stream des gestrigen Events, in dem noch mehr Informationen zum Spiel zu erfahren sind, findet sich übrigens ebenfalls unter diesem Artikel. 

Age of Empires IV - Official Gameplay Reveal Trailer | X019

The Biggest Inside Xbox Ever - Live from X019 in London

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.