James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben - Corona-Verschiebung wird nicht für weitere Arbeiten am Film genutzt

James Bond Keine Zeit Zu Sterben .jpg

James Bond 25 Keine Zeit Zu Sterben

James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben war der erste große Blockbuster, der aufgrund der Corona-Epidemie auf einen späteren Starttermin verschoben wurde. Statt im April kehrt Daniel Craig nun im November ein letztes Mal als britischer Agent zurück auf die Leinwand.

Zusätzliche Zeit ist in der Regel etwas, das Filmemacher nicht zu häufig bei der Produktion von großen Blockbustern bekommen. Oft sind die Studios daran interessiert, Filme möglichst schnell in die Kinos zu bringen, um die hohen Investitionen wieder einzuspielen. Im Falle von Keine Zeit zu Sterben soll der Verschiebungszeitraum allerdings nicht genutzt werden, um noch etwas am Feinschliff zu arbeiten. Wie Regisseur Cary Fukunaga in einem Instagram-Interview erzählte, sind die Arbeiten am Film abgeschlossen.

"Auch wenn mehr Zeit großartig gewesen wäre, mussten wir unsere Arbeiten beenden, als wir das Ende der geplanten Postproduktionszeit erreicht hatten. Die einfache Erklärung dafür ist Geld. Auch wenn Bond ein großer Film ist, muss man auch hier Kosten und Nutzen abwägen. Und wie bei vielen Dingen hättest du noch endlos daran weiterarbeiten können. Der Film ist aber großartig so wie er ist."

Nach der Verschiebung müssen sich die Bond-Fans nun bis zum Herbst gedulden. In Deutschland läuft James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben am 12. November an.

James Bond 25 Keine Zeit Zu Sterben
Originaltitel:
No Time to Die
Kinostart:
12.11.20
Regie:
Cary Joji Fukunaga
Drehbuch:
Cary Joji Fukunaga, Phoebe Waller-Bridge, Scott Z. Burns, Neal Purvis, Robert Wade
Darsteller:
Daniel Craig, Léa Seydoux, Ben Whishaw, Ralph Fiennes, Naomie Harris, Rory Kinnear, Rami Malek, Jeffrey Wright, Ana de Armas, Lashana Lynch
Das 25. Kinoabenteuer von James Bond wird auch gleichzeitig der letzte Auftritt von Daniel Craig als 007.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.