Tron: Legacy - Regisseur Joseph Kosinski glaubt an eine weitere Fortsetzung

tron-legacy-cast.jpg

tron

Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Tron: Legacy in den Kinos sein Debüt feierte. Seitdem hoffen Fans darauf, dass die Reihe mit einem dritten Teil fortgesetzt wird, bisher allerdings vergeblich. Die Arbeiten an einem weiteren Tron-Film wurden zwischenzeitlich auf Eis gelegt und aktuell sieht es nicht danach aus, als plane Disney eine baldige Produktion.

Regisseur Joseph Kosinski gehört allerdings zu denjenigen, welche die Hoffnungen noch nicht aufgegeben haben. So erklärte er kürzlich in einem Interview mit Comicbook.com, dass er immer noch Chancen für einen weiteren Tron-Film sieht.

"Es gab immer Interesse an Tron und es wurden Gespräche über einen weiteren Teil und eine Fortsetzung der Geschichte geführt. ... Es ist immer noch ein wertvolles Franchise für Disney und viele Fans innerhalb des Unternehmens kämpfen für eine Fortsetzung. Ich glaube durchaus, dass es weitergehen kann. Wie vieles im Leben braucht es aber die richtigen Voraussetzungen. Timing und alle Aspekte müssen stimmen, damit ein weiterer Film kommt."

Tron: Legacy erwies sich an den Kinokassen als nicht ganz der Hit, den man sich bei Disney erhofft hatte, auch wenn der Film kein Flop war. Rund 400 Millionen Dollar Einspielergebnis standen allerdings einem Budget von 170 Millionen (ohne Marketing) gegenüber. Es bleibt also abzuwarten, ob und wie Disney das Tron-Franchise noch einmal wiederbelebt.

Tron Filmposter
Originaltitel:
Tron
Kinostart:
09.12.82
Laufzeit:
92 min
Regie:
Steven Lisberger
Drehbuch:
Steven Lisberger, Bonnie MacBird
Darsteller:
Jeff Bridges, Bruce Boxleitner, David Warner, Cindy Morgan, Barnard Hughes, Dan Shor
Softwareprogrammierer Kevin Flynn war vor Jahren einer der besten Programmierer des Softwarekonzerns ENCOM. Damals sind Spiele, die Flynn entwickelt hatte, gestohlen und vom neuen Chef von ENCOM unter dessen Namen veröffentlicht worden. Flynn hat danach die Firma verlassen und versucht seitdem Beweise für den Diebstahl zu finden. Diese vermutet er im MCP (Master Control Program), der zentrale Computer von ENCOM mit künstlicher Intelligenz, der sich in andere Systeme hackt, Programme stiehlt, sich einverleibt oder einfach zerstört.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.