Weiteres Spider-Man-Spin-off: S.J. Clarkson soll Marvel-Film für Sony inszenieren

Madam Web Spider-Man.jpg

Madam Web Spider-Man

Sony Pictures hat sich die Dienste von S.J. Clarkson gesichert, die für das Studio einen bisher noch unbekannten Marvel-Film inszenieren soll. Dabei handelt es sich um ein weiteres Spider-Man-Spin-off, da das Studio die Rechte an allen Figuren rund um den Wandkrabbler hält.

Clarkson machte sich in den vergangenen Jahren vor allem als Regisseurin von Serien einen Namen. So inszenierte sie beispielsweise Episoden von Jessica Jones, Orange Is the New Black, The Defenders oder Collateral. Zudem war sie zwischenzeitlich als Regisseurin für das nächste Star-Trek-Kinoabenteuer vorgesehen, verließ das Projekt dann aber wieder. Zuletzt arbeitete Clarkson am Pilotfilm des Game-of-Thrones Prequel The Long Night, das von HBO aber anschließend keine Serienbestellung erhielt.

Im Falle des neuen Spider-Man-Projekts ist aktuell noch unklar, welche Figur dabei genau im Mittelpunkt stehen soll. Gerüchten zufolge könnte es sich um Madam Web handeln. So gab es schon früher Meldungen, dass Sony die Figur in einem eigenen Film in den Mittelpunkt stellen möchte.

Madam Web ist in den Comics eine blinde ältere Frau mit übersinnlichen geistigen Fähigkeiten. Sie tauchte erstmals 1980 auf und war seitdem auch in verschiedenen Zeichentrickserien zu sehen. Unter anderem steht Madam Web mit dem großen Netz in Verbindung, einer Art Konstrukt, das alle Wesen mit Spinnenfähigkeiten in den verschiedenen Universen verbindet.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.