Oculus: Splinter Cell und Assassin's Creed in VR angekündigt

Ubisoft und Facebook haben gemeinsam einen Deal abgeschlossen, der den Spielern gleich zwei große Spielemarken in VR bringen wird – einer davon sogar als Revival einer ganzen Serie. Auf der Facebook Connect 2020 kündigte Elizabeth Loverso beinahe nebenbei zwei VR-Spiele zu Splinter Cell und Assassin's Creed an. Trotz offizieller Ankündigung gab es keine wirklichen Informationen zu den neuen Titeln.

Elizabeth Loverso beschränkte sich lediglich darauf, zu sagen, dass man die Technologie-Vorteile der Oculus ausnutzen wolle:

“Diese Spiele […] werden immersive und emotionale Erlebnisse bieten, die Spieler anderswo nicht bekommen können.“

Viel mehr Informationen zu den Spielen selbst gab es noch nicht. Sicher ist aber bereits, dass das Entwicklerstudio Red Storm Entertainment mit Ubisoft Reflections, Ubisoft Mumbai und Ubisoft Düsseldorf zusammenarbeiten wird. Schon in der Vergangenheit war Red Storm für viele Tom-Calancy's-Spiele verantwortlich. Die Mitarbeit des Entwicklerstudios ist also nur konsequent.

Außerdem werden beide Titel exklusiv für die Oculus erscheinen. Spieler, die keine VR-Brille von Oculus haben, gehen hier also sehr wahrscheinlich leer aus. Weitere Informationen zu den Spielen sollen aber bald folgen. Bis dahin können sich VR-Fans über die neue Oculus Quest freuen, die am 13. Oktober erscheint und knapp 350 Euro kosten wird.

WATCH: Facebook Connect's Oculus Quest live reveal event

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.