R.I.P. Daniel Fleetwood

Im Juli gaben ihm die Ärzte noch 2 Monate zu leben. Daniel Fleetwood war im Jahr 2012 an einem Spindelzellsarkom erkrankt, einer seltenen, aber aggressiven Krebsart. Der große Star Wars-Fan hatte noch einen Wunsch: Er wollte gerne Star Wars: Das Erwachen der Macht vor seinem Tod sehen.

Seine Ehefrau startete daraufhin unter dem Hashtag #forcefordaniel eine Aktion, mit der sie auf den Wunsch ihres Mannes aufmerksam machen wollte. Ihre Bitte drang schließlich sogar bis Mark Hamill, Carrie Fisher und John Boyega durch, die ihren Aufruf auf Twitter teilten. Am 4. November schließlich rief J.J. Abrams bei Fleetwood persönlich an, um ihm mitzuteilen, dass er eine unfertige Version des Films sehen könnte. Tags darauf wurde ihm sein letzter Wunsch erfüllt; seine Frau teilte auf Facebook mit, dass es für Fleetwood eine Privatvorführung in seinem Haus gäbe.  

Drei Tage zuvor hatte Fleetwood selbst noch mitgeteilt, dass seine Lungenkapazität gerade einmal noch 10 Prozent betrage. Seine Lungen also mit anderen Worten zu 90% von Krebs befallen sei. Heute hat er den Kampf gegen den Krebs verloren. Seine Frau Ashley meldete dies auf Facebook:

Daniel hat bis zum Schluss einen unglaublichen Kampf gekämpft. Er ist jetzt bei Gott und der Macht. Er ist im Schlaf und friedlich gestorben. Er wird immer mein Idol und mein Held sein. (...) Dies ist das letzte Selfie, das wir gemeinsam gemacht haben.

Daniel Fleetwood

Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung Poster
Originaltitel:
Star Wars - Episode I: The Phantom Menace
Kinostart:
19.08.99
Laufzeit:
133 min
Regie:
George Lucas
Drehbuch:
George Lucas
Darsteller:
Liam Neeson, Ewan McGregor, Natalie Portman, Jake Lloyd, Pernilla August, Frank Oz (Originalstimme)
Rund ein Vierteljahrhundert vor den Ereignissen der originalen "Star Wars"-Trilogie ist die Welt der gigantischen galaktischen Republik noch in Ordnung. Zumindest, bis die machthungrige Handelsföderation mit dem dunklen Sith-Lord paktiert und eine Handelsblockade um den friedlichen Planeten Naboo errichtet. Die Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi werden entsandt, um die Streitigkeiten zu schlichten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.