Final Fantasy 7 Remake wird Mehrteiler

Auf der Playstation Experience in der letzten Woche wurden erste Szenen aus dem Gameplay des Remakes von Final Fantasy 7 gezeigt. Eine erste Überraschung war eine Änderung des gewohnten Runden-Gameplays in den Kämpfen, hin zu einem größeren Action-Anteil. Kurz nach der Sony-Messe sorgte SquareEnix für eine weitere Überraschung: Die Neufassung des wahrscheinlich beliebtesten Ablegers der JRPG-Reihe werde in mehreren Teilen erscheinen. In einem Post von gestern erläuterte Produzent Yoshinori Kitase, warum das Spiel in mehrere Teile aufgegliedert werden wird.

"Mit dem Remake zu Final Fantasy VII haben wir die Möglichkeit, die Geschichte, Welt und Spielerfahrung von Final Fantasy VII [von 1997] so zu erweitern, wie wir es uns schon immer erträumt haben - von den Tiefen der Stadt Midgar bis zum Himmel über dem Planeten. Das mehrteilige Format erlaubt es uns, mehr von der Originalgeschichte zu erzählen und sie in eine epische Erfahrung für neue und alte Spielerinnen und Spieler zu verwandeln."

Kitase verweist also einerseits auf die Größe des Projektes. Man wolle zudem die atmosphärische "Dichte" des Originals beibehalten. Das sei einfach nicht möglich, wenn das Remake in einem Rutsch erscheinen solle. Andererseits kündigt er mit dem obigen Zitat auch an, dass die Geschichte des 18 Jahre alten Spiels um einige Kapitel ergänzt werden wird. Das macht Sinn, denn die meisten Wendepunkte der Geschichte und ihre ergreifendsten Momente sind schon lange in die Popkultur eingegangen, so dass für echte Fans der Wiederspielwert bei einer bloßen Neuauflage relativ gering wäre. Es ist natürlich darüber hinaus denkbar, dass SquareEnix mit einer Veröffentlichung in mehreren Teilen die Chance sieht, den Umsatz der einzelnen Teile zu erhöhen. Konkretes weiß die Öffentlichkeit aber erst bei Erscheinen des ersten Teils. Desser Veröffentlichungstermin ist bisher aber noch unbekannt.

PlayStation Experience 2015: Final Fantasy VII Remake - PSX 2015 Trailer | PS4

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.